Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sprecher behauptet: Hamas entführt israelischen Soldaten

Hamas-Kämpfer in Gaza: Die Palästinenser haben nach eigenen Angaben einen israelischen Soldaten entführt.

Hamas-Kämpfer in Gaza: Die Palästinenser haben nach eigenen Angaben einen israelischen Soldaten entführt.

Foto:

AFP

Gaza -

Hamas-Kämpfer haben nach eigenen Angaben einen israelischen Soldaten entführt. „Der israelische Soldat Schaul Aaron ist in den Händen der Essedin-el-Kassam-Brigaden“, sagte ein Sprecher der Brigaden mit dem Kampfnamen Abu Obeida am Sonntagabend im Fernsehen. In Gaza kam es daraufhin zu Jubelszenen; von ähnlichen Szenen berichteten AFP-Korrespondenten aus Ramallah und Hebron im Westjordanland.

Eine israelische Armeesprecher sagte, eine Untersuchung sei eingeleitet worden. Beobachter halten es für möglich, dass es sich bei der Hamas-Behauptung um Propaganda handelt, um den schweren Verlusten der palästinensischen Radikalislamisten seit Beginn der israelischen Bodenoffensive einen „Erfolg“ entgegen zu setzen.

Die Essedin-al-Kassam-Brigaden sind der bewaffnete Arm der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas, die den Gazastreifen kontrolliert. Israel führt seit dem 8. Juli eine Offensive gegen die Hamas. Seit dem Beginn der Angriffe wurden in dem Küstengebiet nach palästinensischen Angaben mindestens hundert Menschen getötet. Israels Armee teilte mit, dass insgesamt auch 18 Soldaten seit Beginn der Kämpfe getötet wurden. (afp)


Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?