Vorlesen

Weihnachten im Vatikan: Papst zündet Friedenslicht an

Uhr
Papst Benedikt XVI., aufgenommen am 17.10.2012 bei eienr Generalaudienz im Vatikan. (FOTO: DPA) 
Auf dem Petersplatz erstrahlt der prunkvoll geschmückte Weihnachtsbaum, die monumentale Krippenlandschaft ist enthüllt. Beide stammen in diesem Jahr aus Süditalien.
Drucken per Mail
Rom/dpa. 

Zum Zeichen des Friedens entzündete Papst Benedikt XVI. am Fenster seines Arbeitszimmers im Apostolischen Palast über dem Petersplatz ein Licht. Benedikt grüßte am Heiligen Abend die zahlreichen Gläubigen auf dem Platz, wo Beifall aufbrandete.

Die Christmette am späteren Abend ist dann der erste Höhepunkt der Weihnachtsfeierlichkeiten im Vatikan. Aus Rücksicht auf das Alter des 85-jährigen Papstes wurde der Beginn erneut auf 22.00 Uhr vorverlegt. Am Weihnachtstag verkündet Benedikt seine traditionelle Weihnachtsbotschaft, spendet den Segen „Urbi et Orbi“ und verließt in Dutzenden Sprachen Weihnachtsgrüße.