Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Michael Schumacher : Darum wurde #KeepFightingMichael von Mercedes entfernt

Michael_Schumacher

Fans von Michael Schumacher warten auf positive Nachrichten über den Gesundheitszustand der Formel1-Legende.  Bislang vergebens.

Foto:

dpa

12.04.2017: Die neuen Mercedes-Rennwagen für die aktuelle Formel-1-Saison sorgten bei Fans von Michael Schumacher für Aufregung. Sie vermissten bei den Boliden aus dem Mercedes AMG Rennstall das #KeepFightingMichael-Logo. Seit 2014 war es an der Seite der Cockpits angebracht.

Nun hat die Bunte berichtet, was die Aktion bedeutet. Das Logo wurde entfernt, um den Weg für eine zukünftige Nutzung der Botschaft frei zu machen. Der Slogan wird zentraler Bestandteil einer Stiftung, die es seit Ende 2016 gibt.

#KeepFightingMichael verschwindet von Mercedes Formel-1-Wagen: Eine Stiftung soll Michael Schumachers Kampfgeist weitertragen

Das Vorbild des kämpferischen Rekordweltmeisters soll andere Menschen ermutigen, niemals aufzugeben. Mercedes arbeitet nach eigenen Angaben weiter mit Schumachers Familie an gemeinsamen Aktionen, die die Stiftung initiieren und voranbringen soll.

Deshalb wollte die Familie laut Bunte sogar selbst, dass das Logo von den Autos entfernt wird.

Mick Schumacher will Formel-1-Weltmeister werden

29.03.2017: In Gedanken ist der künftige Formel-3-Pilot Mick Schumacher immer bei seinem Vater Michael Schumacher (48). Jetzt spricht der 18-Jährige bewegende Worte über den Rekordchampion.

„Mein Vater ist mein Vorbild“, sagte der Nachwuchs-Rennfahrer im Interview mit RTL: „Er ist der Beste, mein Idol!“

Nachwuchsfahrer Mick möchte in die Fußstapfen seines berühmten Vaters treten, der sieben Mal den WM-Titel in der Königsklasse gewonnen hat, treten: „Das ist auf jeden Fall mein Ziel. Ich möchte Formel-1-Weltmeister werden. Das will jeder Rennfahrer, denke ich.“

Mitte April startet Mick Schumacher in die Formel-3-Saison.

Seit seinem schlimmen Ski-Unfall im Dezember 2013 kämpft Michael Schumacher darum, wieder ganz gesund zu werden. Genaue Angaben zu seinem Gesundheitszustand gibt es nicht.

Damon Hill tritt gegen Schumi nach

Der Frust sitzt wohl immer noch tief: Ex-Formel-1-Champion Damon Hill (56) tritt gegen Michael Schumacher nach. Hill und Schumi lieferten sich Mitte der 1990er Jahre einige legendäre Duelle. Doch heute hat Hill keine lobende Worte für den Ex-Rivalen übrig. Im Gegenteil.

Ex-Formel-1-Weltmeister Damon Hill überzeugt: „Schumacher-Ära hat dem Sport geschadet“

Damon Hill ist der Meinung, dass die Dominanz von Ferrari und Michael Schumacher zwischen 2000 und 2004 der Formel 1 geschadet hat. Schumi sicherte sich damals im roten Boliden fünf WM-Titel in Serie.

„Zwei Rivalen tragen in jedem Sport dazu bei, dass die Unterhaltung besser wird. Aber wenn es nur einen dominierenden Fahrer gibt, wie es in der Schumacher-Ära der Fall war, als der Teamkollege nicht mithalten konnte, dann schadet das dem Sport", erklärt Hill gegenüber badgergp.com. Rubens Barrichello war nach Michael Schumacher stets die Nummer zwei bei Ferrari.

Auch Hill musste gegen Schumi etliche Niederlagen einstecken. Unvergessen: Das WM-Finale von Adelaide im Jahr 1994. Schumacher kam von der Strecke ab, beschädigte seinen Boliden schwer. Allerdings ließ er eine Lücke für seinen Konkurrenten Damon Hill, macht diese bei Hills  Überholversuch allerdings zu - und schoss den Briten damit ab. So sicherte sich Schumi seinen ersten WM-Titel.

Wirbel um Schumi-Schriftzug: Mercedes entfernt Michael-Schumacher-Logo von den Silberpfeilen

Aufregung bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona: Ein ganz wichtiges Detail vermissen die Fans von Michael Schumacher bei den Boliden aus dem Mercedes AMG Rennstall: Das #KeepFightingMichael-Logo, das seit 2014 an der Seite von Nico Rosberg und Lewis Hamilton angebracht war, ist anscheinend spurlos verschwunden. Das berichtet der „Express“.

Von 2010 bis 2012 stand der Rekordweltmeister bei den Silberpfeilen unter Vertrag. In der ersten Saison 2014 war das Schumacher-Logo gleich neben den Cockpitwänden angebrachte, in den vergangenen zwei Jahren prangte es auf der Nase.

Auf dem neuesten Modell mit dem Namen W08 fehlt jede Spur von dem Logo. Offiziell hat sich der ehemalige Rennstall von Nico Rosberg noch nicht geäußert.

Michael Schumacher News: Schumi-Bilder bei Facebook begeistern Fans

Mittlerweile sind mehr als drei Jahre seit dem schweren Skiunfall von Michael Schumacher vergangen. Wie es der Formel-1-Legende aktuell geht, ist unklar. Schumi-Managerin Sabine Kehm hält sich mit Details für die Öffentlichkeit zurück.

Auch Corinna Schumacher, Schumis Ehefrau, und seine Kinder Mick und Gina-Maria hüllen sich in Schweigen. Doch die Fans haben ihr Idol nicht vergessen.

Aktuell begeistert sie dieser neue Facebook-Post von @michaelschumacherofficial. Zu sehen ist darauf Schumi beim Training mit seinem damaligen Benetton-Team in Südafrika:

Denn: Bevor Michael Schumacher bei Ferrari extrem erfolgreich durchstartete, feierte er erste Formel-1-Erfolge beim italienischen Rennstall Benetton.

Und da feierte er auch jene Premiere, die nun Anlass für den aktuellen Facebook-Post ist: Am 1. März 1992 startete Schumi zum ersten Mal beim Großen Preis von Südafrika. Die Schumi-Fans reagierten bgeistert auf die Fotos des jungen Schumachers. Hunderte Male wurden sie bereits geteilt.

Emotional die Kommentare zu den Bildern:

Erinnerungen an gute, alte Zeiten

Ich hoffe er zeigt sich bald mal wieder. So hat man das Gefühl er sei nicht mehr da. In Erinnerungen schwälgen, ok, aber in Erinnerungen versinken niemals.

wartet ab, in der Ruhe liegt die Kraft er wird nicht mehr der alte Michael sein, aber er LEBT

Keep Fighting Michael

Michael Schumacher : Schumi - drei Jahre nach seinem schweren Unfall

Michael Schumacher gestorben? Abzocke mit Falschmeldungen über Schumi-Tod

Wie es Michael Schumacher aktuell geht, darum ranken sich zahlreiche Gerüchte. Windige Geschäftemacher versuchten gar, mit Falschmeldungen zum Tod vom Schumi Gewinn zu machen.

Bekannt ist: Der Anwalt Felix Damm äußerte sich zum Gesundheitszustand von Michael Schumacher und wies vor Gericht Behauptungen, wonach Schumi wieder laufen könne, zurück. Michael Schumacher befinde sich immer noch in Rehabilitation.

Michael Schumacher Zustand aktuell: Fans warten auf postive Schumi-News

Der Weltmeister hatte sich 2013 bei einem Skiunfall im französischen Méribel schwerste Verletzungen zugezogen. Laut Schumi-Managerin Sabine Kehm arbeite er kontinuierlich an seiner Genesung. (mz/ibo)

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?