Vorlesen

Marseille: Mordserie reißt nicht ab

Uhr | Aktualisiert 26.11.2012 11:57 Uhr
Drucken per Mail
In der südfranzösischen Stadt Marseille ist erneut ein Mann in einer Bar erschossen worden. Der rund 40-Jährige wurde nach Angaben der Rettungskräfte am Montagmorgen von mehreren Schüssen getroffen und konnte nicht wiederbelebt werden.
Marseille/AFP. 

Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich bei dem Opfer um einen Geschäftsmann. Hintergrund der Bluttat sei möglicherweise ein versuchter Diebstahl, hieß es in Ermittlerkreisen, die aber auch einen Zusammenhang mit dem in der Stadt tobenden Bandenkrieg nicht ausschließen wollten. Von dem oder den Tätern fehlte zunächst jede Spur.

Bei Vergeltungsakten rivalisierender krimineller Banden wurden im Großraum Marseille seit Jahresbeginn 24 Menschen erschossen - zumeist auf offener Straße oder in Bars. Erst am Freitagabend wurde nahe einer Bar ein polizeibekannter Mann erschossen. Die französische Linksregierung hat angesichts der anhaltenden Gewalt die Polizeipräsenz in der Mittelmeer-Stadt verstärkt.