Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Chronologie : Kinderpornografie - der weltweite Kampf der Polizei

Berlin/dpa -

Kinderpornografie ist ein internationales Problem. Vergleichbare Fälle zu den internationalen Ermittlungen, die jetzt in Kanada bekannt wurden:

August 2013: Südafrikas Polizei zerschlägt einen Kinderporno-Ring mit Verbindungen nach Europa, Kanada und in die USA. Sechs Verdächtige werden festgenommen, darunter ein Schuldirektor und mehrere Lehrer. Beschlagnahmtes Material zeigt auch den Missbrauch Fünfjähriger.

Dezember 2009: Zusammen mit Europol ermittelt das österreichische Bundeskriminalamt mehr als 220 Verdächtige in 18 europäischen Staaten und Kanada. 115 mutmaßlich an dem Kinderporno-Ring beteiligte Menschen werden festgenommen. Der Fund von 9700 Bildern auf der Webseite eines Österreichers brachte den Stein 2007 ins Rollen.

März 2006: Verdeckte Ermittler aus den USA nehmen 27 Menschen in Australien, Großbritannien, Kanada und den USA fest. Die Verdächtigen nutzten laut US-Justizministerium einen Chat-Room im Internet, um Kinderpornos zu verkaufen oder zu tauschen. Das jüngste Opfer sei erst 18 Monate alt gewesen.

März 2002: In mehreren europäischen Staaten, in Japan, Kanada und den USA zerschlägt die Polizei eine Kinderporno-Organisation und durchsucht 31 Wohnungen. Die Verdächtigen sollen im Internet Bilder getauscht haben, die den sexuellen Missbrauch von Kindern zeigen.