Vorlesen

Berlin-Neukölln: Frau in Berlin erschossen

Uhr | Aktualisiert 16.01.2013 11:22 Uhr

Polizisten riegeln am 16.01.2013 in Berlin an der Flughafenstraße den Bereich vor einer Bäckerei ab. In dem Geschäft hatte ein Mann eine Frau erschossen, eine weitere schwer verletzt. Polizisten konnten den Täter vor dem Geschäft festnehmen. Die Hintergründe der Tat sind derzeit unklar. (FOTO: DPA)

In einer Bäckerei in Berlin-Neukölln hat am Mittwochvormittag ein Mann eine Frau erschossen. Eine zweite Frau wurde bei der Gewalttat schwer verletzt.
Drucken per Mail
Berlin/DPA. 

Ein 45-jähriger Mann hat in einer Bäckerei in Berlin-Neukölln eine Frau erschossen und eine andere schwer verletzt. Der Mann wurde kurz darauf von der Polizei festgenommen. Über das Motiv der Tat vom Mittwochmorgen war nach Polizeiangaben zunächst nichts bekannt. Von einem ausländerfeindlichen Hintergrund sei nicht auszugehen. Ob es sich um eine sogenannte Beziehungstat handelt, sollte noch ermittelt werden.

Gegen 8.45 Uhr betrat der Mann das Geschäft in der Flughafenstraße 35, wie die Polizei mitteilte. Er schoss mehrmals mit einer Pistole auf die beiden Frauen. Eine Frau starb noch am Tatort. Die andere Frau wurde mit Schussverletzungen ins Krankenhaus gebracht und sollte dort notoperiert werden.

Kurz nach den Schüssen winkte nach ersten Erkenntnissen ein Zeuge einen zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen herbei. Ein Polizist nahm den mutmaßlichen Schützen fest.

Wie viel Schüsse abgefeuert wurden, war noch nicht bekannt. Ebenso wenig wusste die Polizei am Vormittag, ob die Frauen Verkäuferinnen oder Kundinnen waren. Die Polizei sperrte den Tatort ab. Kurz darauf trafen Mitglieder der Mordkommission am Tatort ein.