Vorlesen

Bayern: Zweijähriger lässt Opa in München auf Balkon frieren

Uhr | Aktualisiert 17.01.2013 17:27 Uhr

Das Rauchen einer Zigarette endete für einen 72-Jährigen im Kalten. (FOTO: DPA)

Ein Zweijähriger hat in München seinen Großvater auf dem Balkon ausgesperrt und fünf Stunden in Eiseskälte frieren lassen. Der 72-Jährige war am Mittwoch für eine Zigarette nach draußen gegangen.
Drucken per Mail
München/DPA. 

Ein Zweijähriger hat in München seinen Großvater auf dem Balkon ausgesperrt und fünf Stunden in Eiseskälte frieren lassen. Der 72-Jährige war am Mittwoch für eine Zigarette nach draußen gegangen - leicht bekleidet und nur mit Pantoffeln. „Es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum er nicht um Hilfe gerufen hat“, sagte ein Sprecher der Münchner Feuerwehr am Donnerstag.

Der Kleine habe nicht auf die Bitten seines Großvaters reagiert und seelenruhig im Wohnzimmer weitergespielt. Schließlich scheint er Erbarmen gehabt zu haben und reichte dem Mann ein Telefon, wahrscheinlich durch ein gekipptes Fenster. Die Feuerwehr konnte den frierenden Großvater schließlich aus seiner misslichen Lage befreien.