Vorlesen

Hintergrund: Himmelsscheibe von Nebra

Uhr | Aktualisiert 10.08.2010 11:55 Uhr
Drucken per Mail
Halle/dpa. 

Die mindestens 3600 Jahre alte Himmelsscheibe von Nebra gilt als die älteste konkrete Sternenabbildung der Welt. Die Bronzescheibe ist zwei Kilogramm schwer und fast kreisrund mit einem Durchmesser von etwa 32 Zentimetern. Sie schimmert grünlich und ist mit Goldauflagen versehen, die Archäologen als Horizontbögen, ein Schiff, Mond, Sonne oder Sterne interpretieren. Menschen benutzten die Bronzescheibe einst, um die Sommersonnen- und Wintersonnenwende zu bestimmen. Die Scheibe wurde im Jahr 1999 von zwei Raubgräbern bei Nebra (Burgenlandkreis) entdeckt und im Jahr 2002 bei einer fingierten Verkaufsaktion in der Schweiz sichergestellt. Seit 2008 wird sie im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle ausgestellt.