Vorlesen

Winterwetter: Minus 17 Grad lassen Sachsen-Anhalt frieren

Uhr
Mit Schneefällen und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt präsentiert sich das Wetter weiter kalt und winterlich. (FOTO: DPA) 
Sachsen-Anhalt hat die bisher kälteste Nacht des Jahres hinter sich. In Genthin im Jerichower Land sank die Temperatur in der Nacht zu Samstag auf eisige minus 17 Grad Celsius.
Drucken per Mail
Genthin/Leipzig/DPA. 

Sachsen-Anhalt hat die bisher kälteste Nacht des Jahres hinter sich. In Genthin im Jerichower Land sank die Temperatur in der Nacht zu Samstag auf eisige minus 17 Grad Celsius, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes in Leipzig sagte. Fast im gesamten Land wurden zweistellige Minusgrade gemessen. Nur in Naumburg und Osterfeld im Burgenlandkreis blieb es bei minus 9 Grad. Damit war es in Sachsen-Anhalt nicht ganz so eisig wie im Nachbarland Sachsen. Aus dem ostsächsischen Sohland/Spree (Kreis Bautzen) meldete der Wetterdienst sogar minus 21 Grad.

Mit diesen eisigen Temperaturen soll laut Wetterdienst in den kommenden Tagen Schluss sein. Das Wochenende werde milder, die nächste dicke Wolkendecke bringe von Westen her jedoch auch einen Mix aus Schnee und gefrierendem Regen. Spätestens ab Montag zeigen die Thermometer in ganz Sachsen-Anhalt wieder Plusgrade, verspricht der Wetterexperte.

Auch interessant