Vorlesen

Wintersport: Schneefreunde zieht es in den Harz

Uhr | Aktualisiert 28.02.2013 14:54 Uhr
Zahlreiche Skifahrer nutzten den ersten Pistentag am 08.12.2012 in Torfhaus (FOTO: DPA) 
Im Harz hat die Wintersportsaison begonnen. Bei knackig kalten Temperaturen machten sich am Samstag zahlreiche Rodler und Wanderer auf in das Mittelgebirge.
Drucken per Mail
Goslar/Schierke/dpa. 

In einigen Orten wurden die Lifte für Skifahrer und Rodler in Betrieb genommen. Auch erste Loipen sind nach Angaben des Harzer Tourismusverbandes gespurt - genau 80,7 von 465,5 Kilometern.

In einigen Gebieten liegen mehr als 30 Zentimeter Schnee, in Torfhaus und auf dem Brocken wurden 35 Zentimeter Schnee gemessen. Die Temperaturen in der Nacht zum Samstag waren eisig: In Schierke am Brocken zeigte das Thermometer minus 14 Grad an, der höchste Berg im Harz lockte am Morgen bei minus 5 Grad mit einer 180 Kilometer langen Fernsicht.

Allem Winterzauber zum Trotz warnen die Meteorologen: In der Nacht zu Sonntag und während des Tages gebe es im Harz starken Schneefall und Verwehungen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mit. Oberhalb von 600 Metern würden innerhalb von zwölf Stunden bis zu 15 Zentimeter Neuschnee erwartet. Für den Oberharz werden außerdem Sturmböen vorausgesagt. Die Folge sind starke Schneeverwehungen, die besonders für Autofahrer gefährlich sein können, hieß es. Außerdem könne es auf den Straßen glatt werden.

Auch interessant