Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Wetter in Sachsen-Anhalt: Winter adé!

Am Samstag nutzten viele den Schnee, um noch einen Schneemann zu bauen. Am Sonntag war die weiße Pracht vielerorts schon weggetaut.

Am Samstag nutzten viele den Schnee, um noch einen Schneemann zu bauen. Am Sonntag war die weiße Pracht vielerorts schon weggetaut.

Foto:

dpa

Halle (Saale) -

Die Freude währte nicht lange, dementsprechend eifrig waren Kinder am Samstag beim Schneemannbauen und Rodeln. Doch bereits am Sonntagmorgen waren große Teile des Schnees weggeschmolzen. Grund für das Tauwetter ist laut Deutschen Wetterdienst (DWD) milde Meeresluft, die unter schwachem Hochdruckeinfluss steht. Damit bleibt der Winter 2015/16 ein Teilzeitvergnügen.

Anfang der nächsten Woche dürften sich Autofahrer freuen, denn Schnee, Eis und Glätte werden kein Thema mehr sein. Der Montag wird vielerorts in Sachsen-Anhalt mild. Am Vormittag fällt noch vereinzelt Niederschlag, der sich aber im Laufe des Tages auflöst. Am Nachmittag zeigt sich die Sonne. Die Temperaturen erreichen im Tiefland bis zu 11 Grad Celsius, plus wohlgemerkt. Für den Januar sind diese Temperaturen ungewöhnlich, aber nicht einmalig. Die bisher höchste gemessene Temperatur im Januar in Deutschland liegt bei 15, 2 Grad, jeweils gemessen in Berlin 1991 und 2002.

Die Vorhersage für die die kommenden Tage:



Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?