Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | Volksverhetzung und Bedrohung in Magdeburg: 21-Jährige droht, Polizisten zu erschießen
12. January 2016
http://www.mz-web.de/23453240
©

Volksverhetzung und Bedrohung in Magdeburg: 21-Jährige droht, Polizisten zu erschießen

Faust

Ein junger Mann hebt seine geballte Faust.

Foto:

dpa/Symbol

Magdeburg -

Gegen drei Personen aus Magdeburg wird nun ermittelt, nachdem sie am Montag am Olvenstedter Platz für Auregung gesorgt hatten. Laut Polizei haben zwei 21-jährige Frauen und ein 50-jähriger Mann in einem Geschäft eine Toilette benutzt. Die alkoholisierten Personen beschwerten sich danach bei der aus Vietnam stammenden Ladenbesitzerin über ein nicht angeschaltetes Licht und brüllten vor dem Geschäft ausländerfeindliche und volksverhetzende Äußerungen.

Als die dazugerufene Polizei eintraf, äußerte eine der Tatverdächtigen, dass sie alle Polizisten erschießen würde, wobei sie auf die Polizeibeamten vor Ort deutete. Gegen alle drei Magdeburger wird nun ermittelt. (mz/sul)