Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Veranstaltungen am 31. Oktober und 1. November: Wohin am Wochenende in Sachsen-Anhalt?

Auf dem Marktplatz in Wittenberg erwacht am Sonnabend das Mittelalter. Besucher erleben ein Treiben, so wie es vor rund 500 Jahren zugegangen sein könnte.

Auf dem Marktplatz in Wittenberg erwacht am Sonnabend das Mittelalter. Besucher erleben ein Treiben, so wie es vor rund 500 Jahren zugegangen sein könnte.

Foto:

dpa

Halle (Saale) -

Die einen feiern am 31. Oktober ganz traditionell der Reformationstag und verabscheuen den neueren Halloween-Trend. Die anderen lieben Kürbisschnitzen, Verkleiden und Grusel und haben mit Luther nichts am Hut. Für beide haben wir hier die besten Veranstaltungen zusammengestellt - und selbst für solche, die weder mit Reformation noch mit Kürbissen so recht etwas anfangen können.

Halloween in Mitteldeutschland

Die schönsten Halloween-Veranstaltungen, nach Regionen geordnet, finden sie hier.

Reformationstag

Wo sonst sollte der Reformationstag gefeiert werden, wenn nicht in Wittenberg, wo Luther vor 498 Jahren seine Thesen an die Tür der Schlosskirche geschlagen hat? Der Tag beginnt mit Gottesdiensten um 10 und um 11.30 Uhr in der Schlosskirche und um 10 Uhr in der Stadtkirche. Am Tag tummeln sich Gaukler, Markthändler, Wirte und Handwerker in den Straßen der Altstadt. Der Eintritt ist frei. Außerdem haben die Geschäfte trotz des Feiertags geöffnet. Weitere Informationen zum vielfältigen Programm gibt es auf: www.lutherstadt-wittenberg.de und bei der Tourist-Information unter 03491/49 86 10.

Tag der offenen Tür im Rosarium Sangerhausen

Der Goldene Herbst lässt derzeit die Blätter und Früchte im Botanischen Garten des Europa-Rosariums in allen Farben erstrahlen. Und viele Rosen zeigen noch immer ihre prachtvollen Blüten. Beste Gelegenheit für einen Spaziergang durch das Gelände ist am Sonnabend, wenn das Rosarium zum Saisonausklang zu einem Tag der offenen Tür einlädt. Ab 11 Uhr können sich die Jüngsten an einer Bastelstraße und beim Schnitzen von Kürbissen austoben. Den Laternenumzug um 17?Uhr begleiten die Schalmeienkapelle Martinsrieth und die Rosenkönigin Doreen II. Der Eintritt ist frei.

Oldtimer-Messe in Halle-Bruckdorf

Blitzende Gefährte aus Opas und Uropas Zeiten stehen im Mittelpunkt der Oldtema, der wohl größten Oldtimer- und Teilemarkt-Messe Mitteldeutschlands. Am Sonnabend und Sonntag öffnet die Erlebniswelt Oldtimer auf der Messe in Halle. Zu den Ausstellern gehören Anbieter von Literatur, Werkzeug, Bereifung, Lederbekleidung und Pflegemitteln - kurz alles, was die bejahrten Karossen und ihre Besitzer brauchen. Zum Verkauf stehen zudem alte Autos, Motorräder, Fahrräder und sogar Traktoren. Geöffnet: Samstag von 9 bis 18, Sonntag von 9 bis 16?Uhr: Die Tageskarte kostet 7 Euro. Ermäßigt 5 Euro, Kinder bis 12 Jahren frei. Mehr Infos gibt es unter: www.oldtema.de

In Wittenberg Raupen beim Schlüpfen zusehen

Nur noch wenige Tage bietet sich den Besuchern im Alaris Schmetterlingspark ein Naturschauspiel. Hunderte Raupen schlagen sich den Bauch voll, und einige Flatterer können beim Schlüpfen beobachtet werden. Neben den blauen Himmelsfaltern, den Bananenfaltern und Glasflüglern gibt’s rund 200?Passionsblumenfalter zu sehen. Wer neugierig ist, sollte sich sputen. Anfang der Woche ziehen die Schmetterlinge in ihr Winterquartier ins holländische Emmen um. Geöffnet bis 2. November täglich von 9.30 bis 16.30 Uhr. Mehr Infos: www.alaris-schmetterlingspark.de.

Nummerierte Häuser in Wörlitz

In die Zeit vor rund 250?Jahren, als Fürst Franz zum ersten Mal den Häusern im Ort Nummern gab, führt ein Spaziergang am Sonntag. Es war 1765, als Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau Hausnummern in Wörlitz eingeführt hat. Die Nummer 1 hatte das Haus gegenüber der Kirche erhalten. Von dort aus wurde durchnummeriert. Bis heute hat sich diese Nummerierung im historischen Stadtkern erhalten. Treff für die Tour entlang des Denkmalpfades ist um 14 Uhr am Historischen Gasthof Eichenkranz. Die Teilnahme koste 8 Euro, Anmeldung per Telefon unter: 034905/310 09. (mz/oml)



Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?