Vorlesen

Studium: Neun Prozent kommen aus dem Ausland

Uhr | Aktualisiert 18.12.2012 13:01 Uhr
Drucken per Mail
Um den Zuzug von wissenschaftlichem Nachwuchs aus dem Ausland zu erhöhen, unterstützt das Land Sachsen-Anhalt mehrere Programme.
Halle (Saale)/MZ/CIS. 

Dazu gehören Partnerschaften mit ausländischen Hochschulen wie das europäische Austauschprogramm Erasmus. Im Wintersemester 2011 / 12 studierten mehr als 5.200 Ausländer in Sachsen-Anhalt, das sind neun Prozent aller Studenten. Bundesweit beträgt der Ausländeranteil elf Prozent.

An der Hochschule Anhalt kommt sogar jeder vierte der gut 8.000 Studenten aus dem Ausland, davon allein 1 100 aus China. Das Erststudium sowie ein daran anschließender Masterstudiengang sind nach dem Landeshochschulgesetz auch für die ausländischen Studenten kostenfrei. Gebühren werden an der Hochschule Anhalt allerdings für englischsprachige Masterstudiengänge erhoben. Dafür fallen in der Regel 1.000 Euro pro Semester an.