Vorlesen

Schullandschaft: In Sachsen-Anhalt fehlen Lehrer

Uhr | Aktualisiert 25.11.2012 20:27 Uhr
Drucken per Mail
Auch in Sachsen-Anhalt wird um die Zukunft kleiner Schulen gerungen. Die Schullandschaft ist eine der kleinteiligsten Deutschlands.
Halle (Saale)/MZ. 

Insgesamt gibt es 938 allgemeinbildende Schulen. Gleichzeitig ist das Schüler-Lehrer-Verhältnis besonders günstig. Im Schnitt unterrichtet ein Lehrer elf Schüler, in den alten Bundesländern sind es mehr als 14.

Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) verfolgt einen strikten Sparkurs, auch im Personalbereich und bei den Lehrern. In seinem Hause gibt es Überlegungen, 163 Grundschulen zu schließen, weil an diesen jeweils weniger als 80 Schüler lernen. Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) rechnet hingegen mit 60 Schulen, die vor dem Aus stehen.

Umstritten ist zwischen den Ministern dabei die Frage, wie dem sich abzeichnenden Lehrermangel begegnet werden kann. Während Bullerjahn auf seine Sparziele pocht, fordert Dorgerloh zusätzliche Einstellungen. Unterstützt wird er dabei von Lehrerverbänden und der Opposition im Landtag.