Vorlesen

Sachsen: Fachleute vernichten illegale Böllerladung

Uhr | Aktualisiert 21.12.2012 16:14 Uhr

Tausende illegale Feuerwerkskörper stellte die Polizei in Oberwiesenthal sicher. der Kampfmittelbeseitigungsdienst vernichtete die Ladung. (SYMBOLFOTO: DAPD)

Die Bundespolizei hat am Donnerstag in Oberwiesenthal zwei 41 Jahre alte Männer mit einer explosiven Ladung erwischt. Auf der Ladefläche eines Autos transportierten sie tausende Feuerwerkskörper aus Tschechien und 29 Elektroschocker.
Drucken per Mail
Oberwiesenthal/dpa. 

Die Bundespolizei hat am Donnerstag in Oberwiesenthal zwei 41 Jahre alte Männer mit einer explosiven Ladung erwischt. Auf der Ladefläche eines Autos wurden mehrere Kartons mit verbotenem Feuerwerk gefunden, teilte die Polizei am Freitag mit. Darunter waren 42 Kugelbomben, 10 000 sogenannte La Bomba-Knaller und 84 Batterien mit 2100 Schuss. Auch 29 Elektroschocker stellte die Polizei sicher. Die verbotene Pyrotechnik wurde durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst vernichtet. Die beiden Männer, die in der Nähe der Grenze gefasst wurden, müssten sich nun wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoff- und das Waffengesetz verantworten.

Die Bundespolizei warnte erneut vor der Einfuhr verbotener Feuerwerkskörper aus Tschechien, weil sie schwere Verletzungen verursachen könnten. Wer nicht zugelassene Pyrotechnik in seinen Besitz bringe, mache sich strafbar und müsse mit einer Anzeige rechnen, hieß es.