Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sachsen-Anhalt: Supermarkträuber zu lebenslanger Haft verurteilt

Supermarkträuber

Blumen und Kerzen stehen am 06.12.2014 vor der Tür eines Supermarktes in Hannover (Niedersachsen), wo ein junger Mann am 04.12.2014 bei einem Raubüberfall erschossen worden ist.

Foto:

archiv/dpa

Nach einer Serie von Supermarktüberfällen ist ein 42-Jähriger in Hannover wegen Raubes und Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Nach Überzeugung des Landgerichts führte der Raubzug des Mannes unter anderem durch Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen sowie Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bayern. In Hannover erschoss er laut Urteil einen 21-Jährigen, der ihn aufhalten wollte.

Das Gericht hielt eine besondere Schwere der Schuld für gegeben. Damit ist eine vorzeitige Entlassung aus der Haft auf Bewährung erschwert. Die Taten konnten dem 42-Jährigen anhand von DNA-Spuren zugeordnet werden. (dpa)