Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sachsen-Anhalt: Land verteilt wieder Flüchtlinge auf Kommunen

Flüchtlinge aus Syrien

Flüchtlinge aus Syrien kommen an

Foto:

Archiv/dpa

Magdeburg -

Das Land Sachsen-Anhalt verteilt nach mehr als einem Monat Pause wieder Asylbewerber auf die Kommunen. Rund 500 Flüchtlinge sollen von Montag an aus der Erstaufnahme in Unterkünfte der kreisfreien Städte und Kreise umziehen, wie eine Sprecherin des Innenministeriums sagte. Damit solle die Aufnahmekapazität der Erstaufnahme erhalten werden.

Bis Ende Januar wurden nach Ministeriumsangaben rund 2500 Asylbewerber in Sachsen-Anhalt registriert. Im November waren noch mehr als 10.000 Flüchtlinge angekommen. Weil die Erstaufnahme im Dezember über ausreichend freie Plätze verfügte, entschied die Landesregierung, zunächst keine Flüchtlinge mehr zu verteilen. Damit sollten die Kommunen entlastet werden. (dpa)



Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?