Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | Rückschlag wegen Mängel: Einsatz der neuen IC-Doppelstockzüge verschoben
16. February 2016
http://www.mz-web.de/23581948
©

Rückschlag wegen Mängel: Einsatz der neuen IC-Doppelstockzüge verschoben

B_Doppelstock-IC

Der neue Doppelstock-IC kommt auf der Strecke zwischen Köln und Dresden erst ab Dezember.

Foto:

ZB

Halle (Saale) -

Neuer Rückschlag für ein Prestige-Projekt der Bahn: Die 15 Millionen Euro teuren neuen IC-Doppelstockzüge kommen vorerst doch noch nicht auf der Strecke von Dresden über Halle nach Köln zum Einsatz.

Ursprünglich war ihr Start für das vergangene Wochenende geplant. Er sei nun auf „spätestens Dezember“ verschoben worden, sagte Bahnsprecher Jörg Bönisch am Dienstag in Halle. „Wir wollen die lange Strecke erst umstellen, wenn Bahn und Bombardier die Probleme behoben haben“, so Bönisch. Gemeint sind Funktionsstörungen an den Türen sowie ein Wanken der Waggons auf einigen Abschnitten, das die Bahn bereits im Dezember eingeräumt hatte.

Auf der Strecke nach Köln sollen nun weiter einstöckige IC fahren, auf der Strecke von Dresden über Halle zur Nordsee bleiben die seit Dezember eingesetzten neuen IC im Verkehr. Das Problem sei nicht sicherheitsrelevant, hat die Bahn stets betont.

Aufgrund der technischen Sorgen und der Bauarbeiten am Bahnhof Halle hatte die Bahn auf teils chaotische Zustände erst vergangene Woche reagiert: unter anderem mit dem Wegfall des IC-Halts am Flughafen Leipzig/Halle und Einschränkungen auf der S-Bahn-Linie S 3. Beim 700 Millionen Euro teuren Umbau des Bahnknotens Halle soll sich mit dem Wechsel vom ersten in den zweiten Bauabschnitt ab Dezember die Situation aber insbesondere auf der Strecke Halle-Leipzig entspannen. Das kündigten Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (Nasa) und Bahn bei der Vorstellung des für 2017 vorgesehenen Fahrplans an.

Am Bahnhof Halle stehen laut Nasa derzeit nur sieben von 13 Bahnsteigen zur Verfügung. Ab Dezember, wenn der Westbereich gesperrt wird, sollen es acht sein. Wo sich jetzt die S-Bahn-Linien 3 und 5x sowie der IC-Verkehr durch einen teilweise eingleisigen Abschnitt drängeln, soll künftig nur die S 3 fahren - für die S 5x und die IC stünden dann wieder Gleise im derzeit gesperrten Ostbereich zur Verfügung, hieß es. Weitere Erleichterung bringe ein neues elektronisches Stellwerk. Ab Dezember sollen so etwa auf der S 3 wieder alle Züge an der Halle-Messe halten, die S 5x (Halle-Zwickau) soll - wie bis Dezember 2015 - durchgehend verkehren. Zudem drängt das Land auf eine schnellere Wiederbelebung des IC-Stops am Flughafen.

Einschränkungen wird es 2017 unter anderem durch eine Sperrung der Strecke Halle-Bitterfeld geben. Von Januar bis April wird der Verkehr wegen Bauarbeiten über Delitzsch geleitet. Abweichende Fahrpläne gibt es durch Bauarbeiten auch auf der Regionalbahnlinie Halle-Naumburg-Erfurt-Eisenach. Zwischen Halle und Naumburg soll es von Februar bis Juni ein stündliches statt halbstündliches Angebot geben. Der Fahrplan sei ein Entwurf, so die Nasa. Er steht inzwischen im Netz. Reisende können bis 29.Februar Hinweise einreichen. (mz/lö)

Zum Fahrplanentwurf 2017: www.mein-takt.de (bei Fahrpläne)


Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?