Vorlesen

Magdeburg: Blutspur wirft Fragen auf

Uhr | Aktualisiert 07.11.2012 16:30 Uhr
In Magdeburg ist die Kriminalpolizei auf die Hilfe von Zeugen angewiesen. (SYMBOLFOTO: DPA) 
Am Dienstagmorgen wurde in der Hallischen Straße in Magdeburg eine größere Menge Blut gefunden. Diese stammt eindeutig von einem Menschen, die Polizei konnte bisher jedoch keinen Geschädigten finden.
Drucken per Mail
Magdeburg/MZ/SuL. 

Eine Blutlache stellt die Polizei in Magdeburg vor ein Rätsel, denn von einer geschädigten Person fehlt jede Spur. Es sei nicht klar, von wem das Blut stamme, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch in Magdeburg.

Am Morgen hatte ein Spaziergänger in der Hallischen Straße das Blut in der Nähe einer Bahnbrücke entdeckt. Nachfragen in Krankenhäusern und bei Taxiunternehmen seien ohne Ergebnis geblieben. Untersuchungen hätten jedoch ergeben, dass das Blut von einem Menschen stammen müsse.

Die Menge des Blutes sei so groß, dass von einer schweren Verletzung ausgegangen werden könne, hieß es auf MZ-Anfrage. Da sowohl eine Straftat als auch ein Unfall nicht ausgeschlossen werden können, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen können sich unter der 03 91 / 5 46 21 96 bei der Polizei in Magdeburg melden.