Vorlesen

Leipzig: Noch keine Erkenntnisse nach Tod in Müllcontainer

Uhr

Eine Frau geht an Müllcontainern in Leipzig vorbei. In einem der Container ist ein 51-Jähriger offenkundig erstickt. (FOTO: DPA)

Nach dem Tod eines 51-Jährigen in einem Supermarktcontainer in Leipzig ist die genaue Todesursache noch unklar. Auch die Todesumstände seien noch nicht aufgeklärt.
Drucken per Mail
Leipzig/DPA. 

Nach dem Tod eines 51-Jährigen in einem Supermarktcontainer in Leipzig ist die genaue Todesursache noch unklar. Auch die Todesumstände seien noch nicht aufgeklärt, sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der Nachrichtenagentur dpa am Montag. Der Mann war am vorigen Mittwoch von einer Passantin gefunden worden. Der Tote steckte kopfüber in dem Müllcontainer. Was er dort gesucht habe - ob Essbares oder andere Dinge - könne noch nicht gesagt werden. Die Obduktion habe keine Ergebnisse zur Todesursache gebracht, sagte Schulz. Es liefen weitere Untersuchungen.

Es gebe keine Hinweise auf ein Verbrechen. Der Mann habe keine Verletzungen gehabt, die darauf hindeuteten, dass der herabfallende Deckel des Containers den Mann erschlagen haben könnte. „Die Frage ist, wie ist er in diese Situation gekommen, aus der er sich nicht mehr selbst befreien konnte und die zu seinem Tod geführt hat“, sagte Schulz. Über den 51-Jährigen sei bisher wenig bekannt. Die Ermittlungen zu seinem Umfeld liefen noch.

Auch interessant