Online-Aktionsankündigung-Einlaufkinder-RBL
Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Juweliergeschäft in Magdeburg überfallen: 15-Jähriger muss in Gefängnis

Polizei

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei.

Foto:

dpa/symbol

Magdeburg -

Nachdem vor knapp zwei Wochen ein Juweliergeschäft in Magdeburg von mehreren Jugendlichen überfallen wurde, konnte nun ein weiterer Tatverdächtiger gefasst werden. Laut Polizei konnte am Mittwoch nach weiteren Ermittlungen ein 15-Jähriger festgenommen werden. Der junge Mann wurde einem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl verkündete.

Am 14. Januar hatten die drei Jugendlichen im Alter von 14, 15 und 16 Jahren mit Sturmhauben maskiert das Schmuckgeschäft überfallen und die 58-jährige Mitarbeiterin mit einer Schreckschusswaffe und einem Hammer bedroht. Zeitgleich schlug einer der Tatbeteiligten mit einem Gegenstand Vitrinen ein und entwendete daraus verschiedene Schmuckgegenstände.

Danach flüchteten die Jugendlichen. Bei der Verfolgung gab ein Polizist einen Warnschuss ab. Zunächst waren die Ermittler von zwei Tätern ausgegangen, es stellte sich jedoch heraus, dass die Jugendlichen zu dritt waren.

Die Beute der Tat konnte bisher nicht aufgefunden werden. (mz)