Online-Aktionsankündigung-Einlaufkinder-RBL
Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Informationen für Flüchtlinge in Sachsen-Anhalt: Land druckt Broschüre in sieben Sprachen

Flüchtlinge aus Syrien

Flüchtlinge aus Syrien kommen an

Foto:

Archiv/dpa

Magdeburg -

Mit einer neuen 28-Seiten-Broschüre will die Landesregierung ankommenden Flüchtlingen die Integration in Sachsen-Anhalt erleichtern. Der sogenannte Wegweiser, der seit Mittwoch in Deutsch und sieben weiteren Sprachen vorliegt, liefert gesammelte Informationen zum Aufnahmeprozedere, dem Asylverfahren und medizinischer Versorgung für Flüchtlinge. „Informationen sind das A und O“, sagte Susi Möbbeck, Integrationsbeauftragte der Landesregierung. „Nur so haben die Flüchtlinge wirklich ein Chance, in Deutschland anzukommen.“ Rund 48 000 Euro kostete das Werk, das in einer 36 000er-Auflage gedruckt wurde - fast die Hälfte der Hefte in arabischer Sprache.

Das Heft wird in den Landeseinrichtungen verteilt, verstärkt in der Zentralen Aufnahmestelle in Halberstadt (Zast) und im früheren Maritim in Halle. Auch im Internet ist es einsehbar. Den Sozialarbeitern in den Einrichtungen soll das Werk als Hilfe dienen. Für den weiteren Aufenthalt der Flüchtlinge im Land stellt das Heft Informationen über Anlaufstellen zu Jobberatung, psychologischer Behandlung von Kriegstraumata und Opferberatung bereit. Im vergangen Jahr waren etwa 41.000 Flüchtlinge nach Sachsen-Anhalt gekommen. (mz/js))