Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

In der Nähe von Nordhausen: Wachmann (23) an Flüchtlingsunterkunft niedergeschlagen

Polizeifahrzeug
Foto:

dpa/Symbol

Nordhausen -

Ein 23 Jahre alter Wachmann ist an einer Flüchtlingsunterkunft in der Nähe von Nordhausen niedergeschlagen worden. Er habe am Montagmorgen gehört, wie eine Scheibe eingeschlagen wurde, teilte die Polizei mit. Als er sich dem Gebäude näherte, sei er von hinten attackiert worden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei vermutet, dass es sich bei den Tätern um zwei Männer handelt, die wenige Stunde zuvor die Unterkunft in dem ehemaligen Ausflugslokal Obergrasmühle aufgesucht hatten. Sie seien mit einem roten Auto vorgefahren, sollen gehupt und ausländerfeindliche Parolen gerufen haben.

Der Wachmann will laut Polizei ein Auto-Kennzeichen aus Osterode am Harz in Niedersachsen erkannt haben. Die Beamten fahndeten nach ihnen - zunächst ohne Ergebnis.(dpa)