Vorlesen

Hochwasser: Pegelstände in Sachsen-Anhalt gehen leicht zurück

Uhr | Aktualisiert 28.12.2012 13:40 Uhr
Bäume und Sträucher und Graugänse stehen im Wasser eines überschwemmten Flussufers. Auf der Wiese im Vordergrung stehen Graugänse. (FOTO: DPA) 
Die Wasserstände an den von Hochwasser betroffenen Flüssen in Sachsen-Anhalt gehen weiter zurück. Der für das Wochenende erwartete Regen könnte die Situation nach Angaben der Hochwasserzentrale in Magdeburg jedoch wieder verschärfen.
Drucken per Mail
Magdeburg/dpa. 

Für die Schwarze Elster bei Löbau (Kreis Wittenberg) meldeten die Hydrologen am Freitag noch Alarmstufe 2. Trotz fallender Wasserstände galt für die Mulde bei Dessau weiterhin Alarmstufe 1. Niederschläge hätten bereits die Wasserstände in Thüringen steigen lassen. Dies habe unter Umständen Auswirkungen auf die Weiße Elster im Burgenlandkreis.

Auch interessant