Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Großeinsatz für Polizei in Chemnitz : 40 Deutsche und Ausländer gehen aufeinander los

Blaulicht

Blaulicht an einem Einsatzfahrzeug der Polizei

Foto:

dpa/symbol

Chemnitz -

Handfeste Auseinandersetzung: Erst flogen die Fetzen, dann die Fäuste zwischen 40 Deutschen und Ausländern im Zentrum von Chemnitz.

Laut Polizei gerieten die jeweils 20 Deutschen und Ausländer am Donnerstagabend aneinander. Der Auslöser für die Rangeleien: Ein Deutscher hatte die Migranten fotografiert, die fühlten sich dadurch provoziert. Bevor die Situation ganz eskalierte, war bereits die Polizei angerückt. 20 Beamte hatten Mühe die aufgebrachten Männer zu trennen. Nach einigem hin und her rückten die Gruppen aber schließlich ab.

Angriff auf Asylunterkunft

Einen weiteren Zwischenfall gab es ebenfalls am Donnerstag in einem chemnitzer Asylheim: Im Stadtteil Bernsdorf wurden zwei Fensterscheiben und eine Glasscheibe an der Eingangstür mit Steinen beworfen. Die Täter flüchten. (spuk/dpa)