Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Gewerkschaften Sachsen-Anhalt: Schulen benötigen dringend mehr Lehrer

Szene in einem Klassenzimmer: In Sachsen-Anhalt werden mehr Lehrkräfte benötigt. Jede zehnte Unterrichtsstunde wurde im Schuljahr 2014/15 nicht wie vorgesehen gegeben.

Szene in einem Klassenzimmer: In Sachsen-Anhalt werden mehr Lehrkräfte benötigt. Jede zehnte Unterrichtsstunde wurde im Schuljahr 2014/15 nicht wie vorgesehen gegeben.

Foto:

dpa/Archiv

Magdeburg -

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert mehr Lehrer für die Schulen in Sachsen-Anhalt. „Die angekündigten 700 neuen Lehrkräfte für das laufende Jahr reichen bei weitem nicht aus“, erklärte die stellvertretende GEW-Chefin, Eva Gerth, am Donnerstag in Magdeburg. Die Schulen bräuchten dringend mehr Personal, um die ausgefallenen Stunden zu reduzieren. Gerth sprach zudem von einer desaströsen Entwicklung und einem massiven Verschleiß der Lehrer. Die Zahl der Langzeitkranken habe sich in den vergangenen zehn Jahren nahezu verdreifacht. Im Schuljahr 2014/15 wurde etwa jede zehnte Stunde nicht wie vorgesehen gegeben. (dpa/mz)