Vorlesen

Erlkönig: Verkehrsunfall macht aus BMW-Prototypen einen Haufen Schrott

Uhr | Aktualisiert 24.01.2013 18:52 Uhr

Bei einem Autounfall bei Leipzig wurde ein so genannter «Erlkönig» (ein getarnter Prototyp) von BMW zu Schrott gefahren. (SYMBOLFOTO: AUTONEWS)

Ein gewöhnlicher Verkehrsunfall hat aus einem noch geheimen Prototypen von BMW einen Haufen Schrott gemacht. Die komplett überklebte Neuentwicklung - in der Fachwelt Erlkönig genannt - wurde nicht weit vom Leipziger BMW-Werk vom Auto eines 75-jährigen Rentners gerammt.
Drucken per Mail
Leipzig/dpa. 

Der Fahrer des Testwagens war an einer Kreuzung bei grüner Ampel unterwegs, der Rentner dagegen bei Rot gefahren, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Der Schaden betrage rund 79 000 Euro, allein 75 000 davon bei dem BMW. Den Rentner erwarte ein Bußgeldverfahren. Das Unternehmen reagierte gelassen. „Das war ein ganz normaler Unfall“, sagte ein Sprecher in Leipzig und bestätigte gleichzeitig einen Bericht von „LVZ-Online“. „Wichtig ist, dass niemand verletzt wurde und dass unseren Fahrer keine Schuld trifft.“ Um was für ein Modell es sich bei dem Erlkönig handelte, sagte er nicht.