Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Dramatische Szenen in Groß Rodensleben und Milzau: Väter retten ihre Kinder vor Flammen

Beim Brand eines Wohnhauses in Groß Rodensleben sind fünf Menschen verletzt worden, zwei davon schwer.

Beim Brand eines Wohnhauses in Groß Rodensleben sind fünf Menschen verletzt worden, zwei davon schwer.

Foto:

Jan Helmecke

Groß Rodensleben/Milzau -

Nach zwei Hausbränden in Groß Rodensleben (Landkreis Börde) und Milzau (Saalekreis) suchen Ermittler am Montag nach den Ursachen. In beiden Fällen gibt es dazu laut Polizei noch keine Hinweise. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

In Groß Rodensleben ging das Wohnhaus einer fünfköpfigen Familie in der Nacht zum Samstag in Flammen auf. Der Familienvater rettete eines seiner Kinder mit einem Wurf durch ein Fenster auf ein etwas tiefer liegendes Nachbardach. Der Vierjährige verletzte sich beim Aufprall, der 34-Jährige zog sich schwere Verbrennungen zu. Die Mutter und zwei weitere Kinder konnten sich allein in Sicherheit bringen. Der Sachschaden beträgt rund 150.000 Euro.

In Milzau zerstörte ein Feuer in der gleichen Nacht das Haus einer anderen Familie. Der Brand war nach ersten Erkenntnissen im Wohnzimmer ausgebrochen. Ein zwölfjähriges Mädchen und ihr 38-jähriger Vater wurden bei dem Brand verletzt. Zwei weitere Kinder kamen mit dem Schrecken davon. (dpa)