Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | Vor Flüchtlingsheim in Merseburg-West: Polizisten mit Feuerwerk attackiert
01. January 2016
http://www.mz-web.de/23351382
©

Vor Flüchtlingsheim in Merseburg-West: Polizisten mit Feuerwerk attackiert

Polizei

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht

Foto:

dpa/Symbol

Merseburg -

In der Silvesternacht hat es vor der Notunterkunft für Flüchtlinge in Merseburg-West einen Zwischenfall gegeben. Laut Polizei hatten sich kurz nach 1 Uhr am Neujahrsmorgen etwa 20 Personen der ehemaligen Schule genähert. Sie schossen Feuerwerkskörper in Richtung der Unterkunft und der Polizisten, die zum Schutz der Einrichtung abgestellt waren. Die Beamten seien zudem beleidigt worden. Aus der Gruppe heraus wurden ausländerfeindliche Parolen gegrölt. Außerdem wurde eine Bierflasche nach den Polizisten geworfen, die zwei Beamte traf. Sie blieben unverletzt. „Durch die Pyrotechnik ist kein Schaden entstanden. Gegen drei Personen wurde Anzeige erstattet. Es wurde ein Platzverweis ausgesprochen“, sagte Polizeisprecherin Ulrike Diener der MZ. Ansonsten blieb es am Objekt ruhig.

Mittlerweile hat der Zentrale Einsatzdienst der Polizeidirektion Süd den Schutz der Unterkunft übernommen. Zuletzt war es am 27. Dezember zu einer Auseinandersetzung zwischen der Polizei und einer Personengruppe bei den „abendlichen Spaziergängen“ gekommen, die nichts anderes als Proteste gegen die Flüchtlingsunterbringung in Merseburg-West sind. Der Landkreis als Versammlungsbehörde hatte die Zusammenkunft als nicht angemeldete Veranstaltung eingestuft und aufgelöst. Daraus ergaben sich Handgreiflichkeiten mit der Polizei, als Beamte die Identität mehrerer Personen feststellen wollten. Als Reaktion darauf hatte es am Mittwoch eine Demonstration „gegen Polizeiwillkür“ gegeben. (mz/dsk)


Das Wetter in Merseburg: präsentiert:

Bilder
Babybilder