Online-Aktionsankündigung-Einlaufkinder-RBL
Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Prozess: Ex-Knackis aus Raßnitz wegen räuberischer Erpressung vor Gericht

Jugendanstalt in Raßnitz

Die Jugendanstalt in Raßnitz verfügt insgesamt über 382 Haftplätze.

Foto:

MZ

Halle (Saale)/Rassnitz -

Vor dem Landgericht Halle müssen sich seit Dienstag zwei ehemalige Insassen der Jugendanstalt in Raßnitz verantworten. Den 23 und 22 Jahre alten Männern wird versuchte räuberische Erpressung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen vorgeworfen. Der jüngere Mann ist zudem wegen Körperverletzung in zwei weiteren Fällen angeklagt.

Im April vergangenen Jahres sollen die beiden Ex-Gefangenen von einem Mithäftling als Schutzgeld monatliche Tabaklieferungen verlangt haben. Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, soll der 22-Jährige dem Opfer einen Meißel auf den kleinen Finger gedrückt und gedroht haben, dass der Finger ab sei, wenn er keinen Tabak liefert. Auf dieselbe Tour sollen die beiden bei einem weiteren Gefangenen ebenfalls Tabak eingefordert haben.

Im Fall einer Verurteilung drohen Freiheitsstrafen nicht unter fünf Jahren. (mz)


Das Wetter in Merseburg: präsentiert:

Bilder
Babybilder