Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Neuer Sprecher für Staatsanwaltschaft Halle: Dennis Cernota tritt Nachfolge von Andreas Schieweck an

Dennis Cernota

Dennis Cernota ist ab sofort einer der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Foto:

Peter Wölk

Merseburg/Halle (Saale) -

Die Staatsanwaltschaft Halle hat einen neuen Sprecher für allgemeine Kriminalitätsdelikte. Dennis Cernota tritt die Nachfolge von Andreas Schieweck (60) an, der sich nach 26 Jahren im Licht der Öffentlichkeit nun ausschließlich auf seine Aufgaben als Oberstaatsanwalt konzentriert. Die Behörde in Halle hat drei Sprecher. Oberstaatsanwältin Heike Geyer ist für Wirtschaftskriminalität zuständig, Staatsanwalt Klaus Wiechmann für Kapitaldelikte. Zur allgemeinen Kriminalität gehören Raub, Drogen, Körperverletzungen, Diebstähle, Betrug aber auch Delikte im Straßenverkehr.

„Ich freue mich auf die Herausforderung. Die Justiz leistet gute Arbeit. Das soll und muss die Öffentlichkeit wissen“, sagte Cernota. Der 37-Jährige ist seit neun Jahren im Justizdienst. Fünf Jahre arbeitete er bislang für die Staatsanwaltschaft, war zudem Richter in einer Strafkammer am Landgericht in Halle sowie Referent für Strafverfahrensrecht im Justizministerium Sachsen-Anhalts. Pressesprecher ist Cernota, wohnhaft in Halle, quasi „ehrenamtlich“. Als Staatsanwalt ermittelt er in Fällen von Wirtschaftskriminalität, Korruption und Schwarzarbeit. „Ich bin gefragt worden, ob ich die Öffentlichkeitsarbeit übernehmen will. Das wird eine neue Erfahrung“, sagt er. (mz)


Das Wetter in Merseburg: präsentiert:

Bilder
Babybilder