Online-Aktionsankündigung-Einlaufkinder-RBL
Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Festliche Einweihung in Bad Dürrenberg: Schüler, Lehrer und Ministerpäsident feiern „ganz, ganz neue Schule“

Festliche Einweihung in Bad Dürrenberg

Festliche Einweihung in Bad Dürrenberg

Foto:

Peter Wölk

bad Dürrenberg -

Die alte Hülle, in der schon Geschichte geschrieben wurde, hat ein neues Inneres erhalten. Hochmodern und den Anforderungen der Zeit entsprechend hat sich das ehemalige Novalis-Gymnasium zum neuen „Basislager“ der Sekundarschule „Johann Gottfried Borlach“ gewandelt, wie es Landrat Frank Bannert (CDU) nennt.

Seit einem halben Jahr wird hier nun wieder gelehrt und gelernt. Grund genug für Ministerpräsident Reiner Haseloff, Landrat Bannert und den Landtagsabgeordneten (alle CDU) einen Blick in die neue alte Schule zu werfen. Schließlich wirft die Wahl ihre Schatten auch bis nach Bad Dürrenberg voraus.

Ein Traum geht in Erfüllung

Schulleiter Volker Ohlemann, der bereits seit 19 Jahren, an der Spitze der Schule steht, sieht einen Traum erfüllt. Oft habe er sich vorgestellt, wie es sein würde, wenn seine Schüler in einer schönen, modernen Schule lernen könnten. Seit Sommer vergangenen Jahres ist der Traum nun endlich Wirklichkeit. Dankbar sei er für die Hilfe vom Landkreis, als Träger der Schule und auch für die Fördermittel. „Es ist jeden Tag eine Freude hierher zu kommen“, hatte er bereits im Vorfeld gesagt.

Auch Ministerpräsident Haseloff würdigte das neue Gebäude, vor allem aber die Arbeit im Inneren. So sei er vor allem wegen des Konzeptes gekommen, dass eine frühe Berufsorientierung fördere. „Die Sekundarschule ist das Rückgrat unseres Schulsystems“, sagte er und bezog sich damit auf die Nachwuchsfachkräfte.

Schüler sorgen für Rahmenprogramm

Für die erfrischende Umrahmung der festlichen Veranstaltung sorgten indes die Schüler der Sekundarschule. So führte Lucas-Leon Essel schwungvoll durch das Programm, während Bruder Moritz, der gestern auch noch Geburtstag hatte, hinter der Kamera stand und als Mitglied der Film-AG, die Veranstaltung aufzeichnete. Auch ein Gedicht in Anlehnung an Wilhelm Busch wurde vorgetragen.

Der Chor besang indes im Lied „Die neue Schule“, das von Studenten der Hochschule in Merseburg erarbeitet wurde, das neue Gebäude. „Die Schule wird der Weg zu meinem Ziel“ heißt es darin und dass sie sich wohlfühlen in der „ganz, ganz neuen Schule“. Mit „Auf uns“ von Andreas Bourani beendeten die Schüler ihr Programm und damit auch die Festlichkeiten. Natürlich durfte am Ende auch ein Rundgang durch das neue Schulgebäude nicht fehlen. (mz)


Das Wetter in Merseburg: präsentiert:

Bilder
Babybilder