Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | Ein Traum in Gold für Clara Schumann
11. April 2006
http://www.mz-web.de/9183920
©

Ein Traum in Gold für Clara Schumann

Gastspiel in Bad Lauchstädt

Letzte Anprobe vor dem Gastspiel in Bad Lauchstädt: Für ihren Auftritt als Clara Schumann hat Susann Kottwitz Ragna Schirmer ein Korsagenkleid mit Ballonärmeln entworfen. (MZ-Foto: Wolfgang Scholtyseck)

Halle/Bad Lauchstädt/MZ. -

Nach einem "Vogelkleid" zu Messians "Das Erwachen der Vögel" und einer raffinierten, mit Seidenrosen verzierten Robe zu Ravels "Konzert für die linke Hand" lässt sich Schirmer gerade in die Pianistin Clara Schumann verwandeln. Als diese lädt sie nämlich am Karfreitag um 15 Uhr gemeinsam mit Schauspieler Dominique Horwitz ins Bad Lauchstäder Goethe-Theater ein. "Und ohne, dass wir beide ein Theaterstück aufführen, soll für die Leute sofort rüberkommen, dass ich die Clara bin", meint die Pianistin, die auf Bühnenkostüme immer sehr viel Wert legt.

Unter dem Titel "Ich möchte lachen vor Todesschmerz" wollen Schirmer und Horwitz ihre Zuschauer zu einem rund zweistündigen musikalisch-literarischen Ausflug ins Liebesleben des Musikerpaares Clara und Robert Schumann mitnehmen. Horwitz wird aus Liebesbriefen und Tagebucheinträgen vortragen. Ragna Schirmer, die gerade ein Schumann-Album veröffentlicht hat, spielt unter anderem Ausschnitte aus Schumanns Sinfonischen Etüden, aber auch Kompositionen, die Robert und Clara füreinander geschrieben hatten (Romanzen über ein Thema von Robert, Impromtus über ein Thema von Clara etc.).

Kennen gelernt hatten sich Schirmer und Horwitz 2003 beim Empfang der Hamburger Kultursenatorin. "Damals hatten wir zum ersten Mal überlegt, etwas zusammen zu machen" erinnert sich Schirmer. "Die Idee zu einem Schumann-Programm hatte ich dann im vergangenen Jahr und habe verschiedene Schauspieler angesprochen. Doch keiner hat sich das zugetraut. Dominique, der ja selbst auch Chanson-Abende gibt - also ein Gefühl für Musik und Rhythmus hat - hat sofort ja gesagt."

Bis zum Freitag stehen für beide noch täglich zehn Stunden Probe auf dem Plan und auf Ragnas Speiseplan vor allem Salat. "Nicht, dass dieser Kleidertraum aus goldfarbenem Seidentaft mir noch zu eng wird", lacht sie.

Karfreitag, 15 Uhr im Goethe-Theater Bad Lauchstädt: "Ich möchte lachen vor Todesschmerz" - Ein Nachmittag mit Clara und Robert Schumann; Ragna Schirmer (Klavier) und Dominique Horwitz. Preis: 25 Euro, ermäßigt 20 Euro. Karten unter Tel. 034635 / 78216.


Das Wetter in Merseburg: präsentiert:

Bilder
Babybilder