Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

666 Jahre Mücheln: Mittelalter trifft Elektromusik

Vor 666 Jahren wurde Mücheln das Stadtrecht verliehen. Für das Festjahr 2016 ist mit diesem Schlüsselband schon das erste Souvenir erhältlich.

Vor 666 Jahren wurde Mücheln das Stadtrecht verliehen. Für das Festjahr 2016 ist mit diesem Schlüsselband schon das erste Souvenir erhältlich.

Foto:

Peter Wölk

Mücheln -

Vom Mittelalterspektakel bis zum Elektrofestival will die Stadt Mücheln zum 666-jährigen Stadtjubiläum 2016 ihren Einwohnern und Gästen etwas bieten. Auftakt für das Festjahr ist der Neujahrsempfang am 16. Januar.
Kurz vor der Fertigstellung stehen deshalb ein Programm mit den Höhepunkten der Stadt und ihrer Ortsteile bis zum Dezember sowie ein neuer Mücheln-Flyer. Das teilte Ingo Gamlich vom Gewerbeamt auf Nachfrage der MZ mit. Auf dem Markt ist bereits das erste spezielle Souvenir, ein Schlüsselband. Es ist in der Stadtinformation erhältlich.

Höhepunkt des Jubiläums ist laut Ingo Gamlich das Stadtfest am ersten Juli-Wochenende. Dafür seien die Vorbereitungen auch schon weit gediehen. Vor allem das Abendprogramm soll höherwertiger werden als in den vergangenen Jahren. So tritt die Party-Show-Band „Biba & Die Butzemänner“ auf.

Mit ihrer Titelauswahl deckt sie einen breiten Musikgeschmack ab. Zu ihrem Repertoire gehören Titel der 50er bis 90er Jahre und aktuelle Chart-Hits, oft auch mit eigenen Texten, verschiedenen Kostümen und jeder Menge Aktion auf der Bühne. Fans der „Ärzte“ dürfen sich auf das Konzert einer Cover-Band freuen. Und als Krönung konnte „Rockpirat“ wieder einmal ins Geiseltal geholt werden. Die Band gilt bekanntlich als Garant für gute Laune und Unterhaltung.

Mit „kleinen Sommernachtsträumen“

Mit „kleinen Sommernachtsträumen“ hofft die Stadt zudem, mehr junges Publikum anzulocken. Denn das gleichnamige Festival für elektronische Musik, das alljährlich im Sommer am Geiseltalsee stattfindet, hat sich mit gut 4.500 Besuchern zum größten dieser Art in Mitteldeutschland entwickelt. Diesen Bekanntheitsgrad wollen die Organisatoren des Stadtfests durch eine Kooperation mit den Festival-Machern ausnutzen. Extra dafür wird sogar in der Müchelner Mühlstraße eine dritte Bühne aufgebaut - die beiden anderen befinden sich auf dem Marktplatz und am Schützenhaus.

Doch Musik ist nur die halbe Miete für ein gelungenes Wochenende, das weiß auch Ingo Gamlich. Der historische Aspekt soll ebenfalls nicht zu kurz kommen. Gedacht ist an Mittelalter-Spiele für Kinder. Vor allem aber soll der Festumzug die 666-jährige Stadtgeschichte darstellen. Der Gewerbeamts-Chef hofft dabei auf die Mithilfe von Kindereinrichtungen und Schulen, obwohl zu diesem Zeitpunkt bereits Ferien sind.

Unabhängig vom Stadtfest wird es 2016 weitere größere Veranstaltungen in der Geiseltalstadt geben. Dazu gehören das Chorfest des Saalekreises und zwei Kombi-Veranstaltungen aus Grünem Markt und Jugendfestival wahrscheinlich im Mai und im September. Bei letzteren will Ingo Gamlich die Markttage aufpeppen.

Die Mitglieder des Kultur- und Heimatvereins arbeiten parallel dazu die Stadtgeschichte weiter auf. Die zum 650-jährigen Stadtjubiläum erschienene Chronik des Vereins gilt es fortzuführen. Spätestens zum Stadtfest soll die Fortsetzung erscheinen.

Stadtinformation

Die Stadtinformation Mücheln am Markt ist der erste Anlaufpunkt für Fragen und Informationen, aber auch für den Erwerb von Souvenirs. Nach der Feiertagspause öffnet sie am nächsten Montag, 11. Januar, wieder. Es gelten dann bis zum 20. März folgende Winteröffnungszeiten: werktags von 10 bis 15 Uhr. Am Wochenende ist geschlossen. (mz)


Das Wetter in Merseburg: präsentiert:

Bilder
Babybilder