Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Angriff in Braunsbedra: 18-Jähriger rastet in Einkaufszentrum aus

Polizei

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht

Foto:

dpa/Symbol

Braunsbedra -

Gegen einen 18-jährigen Mann afrikanischer Herkunft wird wegen Körperverletzung ermittelt. Aus bisher noch nicht ermittelter Ursache war er am späten Dienstagnachmittag in einem Einkaufszentrum in der Roßbacher Straße von Braunsbedra plötzlich ausgerastet. Er griff vier Personen an, die sich zur Wehr setzen mussten.

Die Auseinandersetzung habe sich noch vor dem Markt fortgesetzt, so der Sprecher der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd, Ralf Karlstedt, am Mittwochfrüh gegenüber der MZ. Bei der Auseinandersetzung seien zwei Frauen (32 und 34 Jahre alt) sowie ein 56-jähriger Mann, die immer wieder versucht hatten, den Mann zu beruhigen, verletzt worden. Sie wurden ambulant behandelt, erlitten Hämatome am Auge, und auch eine Bisswunde war dabei. Der Angreifer selber trug eine Platzwunde davon. Die herbeigerufenen Polizisten mussten dem jungen Mann Handfesseln anlegen. Sie nahmen ihn mit aufs Revier nach Merseburg. Der 18-Jährige war laut Polizei betrunken. Am späten Abend wurde er entlassen. Die Ermittlungen laufen. (mz)


Das Wetter in Merseburg: präsentiert:

Bilder
Babybilder