l

Merseburg/Querfurt
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Merseburg und dem Saalekreis mit Querfurt, Braunsbedra, Bad Dürrenberg, Schkopau, Mücheln und der ganzen Region.

Vorlesen

Saalekreis: Spielen, bis die Tränen fließen

Uhr | Aktualisiert 28.12.2012 21:17 Uhr
Wolfram Dübler-Zaeske und Claudia Liehr vom Merseburger Brettspielhändler Happyshops bieten zahlreiche Ideen für einen Brettspielabend. (FOTO: PETER WÖLK) 
Von
Angesichts der wahren Flut an Brett-, Karten- und Aktionsspielen ist guter Rat vor dem Neukauf teuer. Eine entscheidende Hilfe könnten die Mitarbeiter und Spiele-Experten des Merseburger Unternehmens Happyshops sein.
Drucken per Mail
Merseburg/MZ. 

Schon tausend Mal gespielt und deshalb leider schon ein wenig ausgeleiert: Wer am Silvesterabend Freunde zu einem Spieleabend einlädt, könnte beim Durchstöbern der eigenen Sammlung vor diesem Problem stehen. Angesichts der wahren Flut an Brett-, Karten- und Aktionsspielen ist guter Rat vor dem Neukauf allerdings teuer. Eine entscheidende Hilfe könnten die Mitarbeiter und Spiele-Experten des Merseburger Unternehmens Happyshops sein.

Neben altbekannten Klassikern gebe es in Sachen Gesellschaftsspiele immer interessante Neuheiten, die gute Unterhaltung versprechen, ist von Wolfram Dübler-Zaeske zu erfahren. Dübler-Zaeske kümmert sich bei Happyshops um die Präsentation der Spiele im Internet und hilft den Suchenden, eine detaillierte Übersicht zu bekommen.

Gerade um die Jahreswende seien Gesellschaftsspiele sehr gefragt. Bei Silvesterpartys würden derartige Spiele für tolle Stimmung sorgen. "Da wollen die Leute aber keine allzu komplizierten Spiele in Angriff nehmen, die sich dann vielleicht auch noch über einen längeren Zeitraum hinziehen", so Zaeske weiter. Der Fachmann hat gleich mehrere Vorschläge für einen gelungen Spieleabend parat - unter anderem empfiehlt er das Spiel Hanabi.

Ziel des Spiels ist es, mit Hilfe sogenannter Feuerwerkskarten ein Feuerwerk in den Himmel zu zaubern, wie Wolfram Dübler-Zaeske verrät. Damit das gelingt, müssen die Spieler aber gut miteinander kooperieren, Teamarbeit ist also gefragt.

Ausgelegt ist das Spiel für zwei bis fünf Mitspieler. Um die acht Jahre alt sollten die Spieler mindestens sein, der Spaß ist also auch etwas für die ganze Familie. Sowohl das Spielprinzip als auch die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen findet Dübler-Zaeske reizvoll.

Interessant ist laut dem Experten zudem das Spiel Burst. Bei Burst handelt es sich um ein Partyspiel, bei dem die Teilnehmer unter Umständen sogar Tränen vergießen können - natürlich aber nur vor Lachen. Bei dem Brettspiel versucht jeder Spieler mit seiner Figur als Erster am Zentrum eines Vulkans anzukommen, wobei sich diverse Schwierigkeiten in den Weg stellen: So kann es vorkommen, dass man von den anderen Mitspielern zum Lachen gebracht werden soll.

Wer gewinnen will, muss dem aber widerstehen. Manchmal müssen auch Begriffe durch Zeichnungen erklärt werden. Für drei bis acht Spieler ab zwölf Jahren ist es konzipiert.

Auf der Hitliste für eine gelungene Party steht bei Wolfram Dübler-Zaeske zudem das Spiel Würfelmania. Neben Würfelglück sorgen Aktivitäten wie etwa Malen oder pantomimisches Darstellen für Unterhaltung.

Für Unentschlossene halten die Experten auf ihrer Internetseite weitere Spieletipps bereit. In kurzen Videos geben sie einen Überblick über die einzelnen Titel, die Ziele des Spiels sowie Besonderheiten in der Ausstattung. Aufgrund der knappen Zeit bis zum Silvesterabend weniger geeignet, dafür aber ein Tipp für Partys im kommenden Jahr dürfte zudem das Angebot von Happyshops sein, sich Spiele zu Testzwecken zunächst auszuleihen. Für fünf Euro kann man ein Spiel für zehn Tage leihen. Wird es dann gekauft, wird die Leihgebühr verrechnet.

Ansässig ist das Unternehmen in der Merseburger Schokholtzstraße. Dort lagern Spiele, Puzzle und Kreativ-Spielzeug in einer 1 200 Quadratmeter großen Halle. Täglich verschicken die Mitarbeiter bis zu 350 Pakete. Ein Teil davon geht bisweilen um die halbe Welt, um Spielefans eine Freude zu bereiten.

Auch interessant
Bildergalerien Merseburg
Lokalsport Merseburg/Querfurt
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Merseburg - Wir sind für Sie da!
Bahnhofstraße 17a
06217 Merseburg
Tel.: (0 34 61) 25 91 80
Fax: (0 34 61) 25 91 829
E-Mail: redaktion.merseburg@mz-web.de
MZ Merseburg bei Twitter
zum Kontaktformular