l

Merseburg/Querfurt
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Merseburg und dem Saalekreis mit Querfurt, Braunsbedra, Bad Dürrenberg, Schkopau, Mücheln und der ganzen Region.

Vorlesen

Radio Corax: Studenten bilden Rentner zu Radiomachern aus

Uhr | Aktualisiert 16.01.2013 21:11 Uhr
Mandy Einicke (links) und Luise Becker wollen Senioren zu Radioprofis ausbilden. (FOTO: NILS KINDER) 
Von
Beim halleschen Bürgerfunk "Radio Corax" startete ein Projekt, das Rentner zu Radiomachern ausbildet. Einzige Voraussetzung für die Teilnehmer: Sie müssen älter als 60 Jahre sein.
Drucken per Mail
Merseburg/Halle (Saale)/MZ. 

"Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an" - ein Lied, das nicht nur Senioren gern im Radio hören. Künftig werden die 66-Jährigen sogar selbst bestimmen können, ob und wann Udo Jürgens zu hören ist. Beim halleschen Bürgerfunk "Radio Corax" startete ein Projekt, das Rentner zu Radiomachern ausbildet. Einzige Voraussetzung für die Teilnehmer: Sie müssen älter als 60 Jahre sein.

Die beiden Hallenserinnen Mandy Einicke und Luise Becker sind die Fädenzieher. Dabei sind sie nicht einmal halb so alt wie ihre künftigen Schüler. Die beiden 22 und 25 Jahre alten Frauen studieren an der Merseburger Hochschule Medienpädagogik. Dafür müssen sie auch ein Projekt durchführen, das am Ende sogar benotet wird.

"Sonst wird immer nur mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Da wollten wir uns etwas ganz anderes suchen und haben beschlossen, dass wir Senioren das Radiomachen beibringen", sagt Becker. Ab Donnerstag erhalten die künftigen Radiomacher erst einmal acht Wochen lang eine Einführung in das Radiogeschäft, Handling und Technik. Später soll aus einem festen Kern eine eigenen Seniorenredaktion entstehen, die jede Woche eine Sendung produziert und auf Radio Corax auf der Frequenz UKW 95.9 ausstrahlt.

"Die meisten haben sich per E-Mail angemeldet", sagt Einicke, die wie ihre Mitstreiterin gespannt ist, was die Senioren anstellen. "Es ist noch völlig unklar, welche Themen die Senioren interessieren oder wie sich die Stimmen im Radio anhören, wie schnell sie sind. Wir lassen uns überraschen", sagt die 22-Jährige .

Vor allem hoffen die beiden, dass die Rentner Respekt vor ihnen haben. "Bei Kindern hat man ja die Lehrerrolle allein durch das Alter inne. Die Älteren haben aber schon so viel erlebt", sagt Becker.

Sogar fast 80-Jährige hätten sich angemeldet. "Einige haben fast eine offizielle Bewerbung abgegeben. Andere haben erzählt, dass sie ihr ganzes Leben lang schon immer mal beim Radio arbeiten wollten."

Finanziert wird das Projekt vom Verein, der hinter Radio Corax steht. Er stellt die Technik und Räumlichkeiten zur Verfügung, hat die Werbekosten übernommen. "Die Vorstandsmitglieder waren so begeistert, dass wir schon einen festen Sendeplatz angeboten bekommen haben", erzählt Becker. Doch die angehenden Medienpädagogen warten erstmal ab: "Wir wollen auch mit den Senioren entscheiden, was für eine Sendung sie haben wollen." Denn später sollen die Senioren alles allein organisieren. Wir geben das Projekt dann wieder ab." Wer noch mitmachen möchte, kann sich direkt bei Radio Corax melden.

Auch interessant
Bildergalerien Merseburg
Lokalsport Merseburg/Querfurt
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Merseburg - Wir sind für Sie da!
Bahnhofstraße 17a
06217 Merseburg
Tel.: (0 34 61) 25 91 80
Fax: (0 34 61) 25 91 829
E-Mail: redaktion.merseburg@mz-web.de
MZ Merseburg bei Twitter
zum Kontaktformular