l

Merseburg/Querfurt
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Merseburg und dem Saalekreis mit Querfurt, Braunsbedra, Bad Dürrenberg, Schkopau, Mücheln und der ganzen Region.

Vorlesen

Kino: 8. Merseburger Defa-Filmtage beginnen

Uhr | Aktualisiert 25.01.2013 17:17 Uhr
Drucken per Mail
Von
Am Freitag beginnen die 8. Merseburger Defa-Filmtage. Gezeigt werden Filme von Wolfgang Kohlhaase und Andreas Dresen, die persönlich zu Gast sind.
MERSEBURG/MZ. 

Am Freitag starten sie, die 8. Merseburger Defa-Fimtage im Domstadtkino. Die Filme zweier bekannter und preisgekrönter Regisseure stehen diesmal im Mittelpunkt: Werke von Produzent, Drehbuchautor und Regisseur Wolfgang Kohlhaase (81, "Solo Sunny", Drehbuch und Co-Regie mit Konrad Wolf) und Regisseur Andreas Dresen (49, "Sommer vorm Balkon"). Kohlhaase war 2011 mit dem Deutschen Filmpreis "Lola" für sein Lebenswerk geehrt worden. Dresen bekam die "Lola" 2012 in der Kategorie "Beste Regie" für "Halt auf freier Strecke".

"Dieser preisgekrönte Film wird am Samstag um 14 Uhr gezeigt. Im Anschluss kann man Regisseur Andreas Dresen und Schauspieler Thorsten Merten im Filmgespräch erleben", erzählt Halina Anton vom veranstaltenden Förderverein Kino Völkerfreundschaft. Der Film - keine leichte Kost: Bei Hauptfigur Frank (Milan Peschel) wird ein Gehirntumor diagnostiziert, der inoperabel ist und die Zukunft seiner Frau und seiner beiden Kinder verändern wird. Der Film gibt dem Tumor sogar ein menschliches Bild: Schauspieler Thorsten Merten, der bereits für "Halbe Treppe" mit Andreas Dresen zusammen arbeitete, verkörpert Franks Krankheit in dessen Visionen, absolviert sogar einen Auftritt in der Harald Schmidt Show.

Diesem Film folgt um 16 Uhr "Berlin um die Ecke", eine Milieustudie zu der sich im Anschluss Wolfgang Kohlhaase und Schauspieler Harald Warmbrunn zum Gespräch treffen. "Als Harald Warmbrunn unser Programm gelesen hatte und sah, dass am Sonntag auch noch 'Solo Sunny' gezeigt wird (hier spielt er den Conférencier), hat er spontan angeboten, noch zu bleiben, um nach diesem DDR-Klassiker noch für Fragen zur Verfügung zu stehen. Das fand ich toll", freut sich Halina Anton.

Die Defa-Filmtage beginnen offiziell zwar erst heute Abend um 18 Uhr (sowohl Kohlhaase, als auch Dresen werden heute und morgen anwesend sein). Doch schon um 14 Uhr wurde der Film "Eine Berliner Romanze" gezeigt. Gäste waren die Schauspielerin Annekathrin Bürger und Wolfgang Kohlhaase.

Das komplette Programm unter www.filmtage-merseburg.de

Auch interessant
Bildergalerien Merseburg
Lokalsport Merseburg/Querfurt
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Merseburg - Wir sind für Sie da!
Bahnhofstraße 17a
06217 Merseburg
Tel.: (0 34 61) 25 91 80
Fax: (0 34 61) 25 91 829
E-Mail: redaktion.merseburg@mz-web.de
MZ Merseburg bei Twitter
zum Kontaktformular