Merseburg/Querfurt
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Merseburg und dem Saalekreis mit Querfurt, Braunsbedra, Bad Dürrenberg, Schkopau, Mücheln und der ganzen Region.

Vorlesen

Jobcenter Saalekreis: Weniger Geld, neuer Internetauftritt

Uhr | Aktualisiert 15.01.2013 20:52 Uhr

Der neue Internetauftritt wurde in den vergangenen sechs Monaten von den Mitarbeitern des Eigenbetriebs entwickelt. (SCREENSHOT: MZ)

Von
Der Eigenbetrieb für Arbeit des Saalekreises hat für das Jahr 2013 weniger Geld zur Verfügung als noch im vergangenen Jahr. Mit moderner und informativer Homepage wird das Jobcenter kundenfreundlicher.
Drucken per Mail
MERSEBURG/MZ. 

Der Eigenbetrieb für Arbeit des Saalekreises hat für das Jahr 2013 weniger Geld zur Verfügung als noch im vergangenen Jahr. Mit rund 13,3 Millionen Euro, die zum Beispiel für Eingliederungszuschüsse oder Qualifizierungen und Weiterbildungen ausgegeben werden, stehen 1,65 Millionen Euro (elf Prozent) weniger zur Verfügung. Auch die Zahl der verfügbaren Ein-Euro-Jobs sei von 2 500 auf rund 1 500 gesunken, erklärte Betriebsleiter Gert Kuhnert. Dabei sei es vor allem schwierig, wirklich passende Kunden für diese Arbeitsgelegenheiten zu finden. "Im Prinzip dürften diese Arbeitslosen aufgrund bestimmter Hemmnisse überhaupt nicht für den ersten Arbeitsmarkt geeignet sein", so Kuhnert.

Besonders gute Erfahrungen habe man im vergangenen Jahr mit der Vermittlung älterer Langzeitarbeitsloser über das Projekt Perspektive 50plus ("Lebenswissen") gemacht. "Hier konnten wir 281 Männer und Frauen wieder in den ersten Arbeitsmarkt vermitteln, fast 100 mehr, als wir uns vorgenommen hatten", so Gert Kuhnert. In 228 Fällen dauert die Beschäftigung länger als sechs Monate. "Das liegt auch daran, dass die Motivation der Älteren sehr hoch ist. Wenn wir das bei unseren arbeitslosen Jugendlichen hätten, wären wir sehr froh."

Seit Dienstag ist es für die Kunden des Eigenbetriebes einfacher, sich über Leistungen, Bildung und Teilhabe oder über tagesaktuelle Stellenangebote für den ersten Arbeitsmarkt zu informieren. Gert Kuhnert und Landrat Frank Bannert (CDU) starteten am Dienstag gemeinsam den neuen Internetauftritt der unter www.efa-sk.de zu erreichen ist. Hier kann man auch per Mail mit der Bescheid-Erklärstelle in Kontakt treten und bekommt einen Termin zugesandt.

Auch interessant
Videos
Bildergalerien Merseburg
Babybilder
Kontakt zur Lokalredaktion Merseburg Bahnhofstraße 17a
06217 Merseburg
Tel.: (0 34 61) 25 91 80
Fax: (0 34 61) 25 91 829
E-Mail: redaktion.merseburg@mz-web.de
MZ Merseburg bei Twitter
zum Kontaktformular

Wetter-Videos
Lokalsport Merseburg/Querfurt
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.