Vorlesen

Basketball: US-Team zeigt Lions Grenzen auf

Uhr | Aktualisiert 08.09.2008 17:46 Uhr
Drucken per Mail
Zweikampf

Zwei Basketballspieler kämpfen um den Ball. (Foto: dpa)

Die Bundesliga-Basketballerinnen des SV Halle sind am Dienstag hart ausgebremst worden. Mit 61:90 (27:42) unterlagen die Lions in der Burghalle einem US-Tour-Team deutlich. Die derzeit durch Deutschland tingelnden Gäste mit College-Spielerinnen der Universitäten von Stanford, St. Louis, Bethel und Ohio wirkten deutlich fitter und eingespielter.
Halle/MZ/mpi. 

"Für uns war es ein Schuss vor den Bug zur rechten Zeit", meinte SV-Trainer Peter Kortmann und schien darüber nicht einmal unzufrieden. Er wusste, was seiner Truppe besonders fehlte - eine ordnende Hand. Die saß bereits auf der Tribüne: Susanne Biemer, vom isländischen Meister Keflavik gekommen, soll ab heute als Guard die Lions führen. Auf der Spielmacher-Position war am Dienstag Kerri Burke trotz allen Einsatzes überfordert. "Sie bekam viel zu wenig Hilfe", so Kortmann, der in der Offensive einige gute Ansätze sowie mit Andrea Krug (stark im Rebound) die wohl beste Spielerin gesehen hatte. Seine Hauptkritik: "In der Verteidigung hakte es am meisten. Da wird jetzt der Hebel angesetzt." Und ohne personell ins Detail gehen zu wollen: "Einige Spielerinnen sollten schnell den Schalter umlegen. Sie müssen begreifen, dass sich die erste Liga nicht von allein macht."

Für Mercedez Walker ist das Gastspiel bei den Lions bereits beendet. Kortmann teilte der 23-jährigen Amerikanerin noch am Dienstag mit, dass er nicht mehr mit ihr plane. Trotz ihrer 16 Punkte. "So leid es mir für Mercedez tut, aber sie ist nicht die Brett-Centerin, die ich brauche. Für die Position vier wäre sie geeignet. Aber da haben wir mit Jitka Peterkova und Andrea Krug schon zwei gute Spielerinnen", begründete der Coach den Schnitt. Einen Ersatz für Walker konnte er am Dienstag noch nicht präsentieren.

SV Halle: Kammer 12 (drei Dreier), Burke 3, Walker 16, Krug 14, Röder, Prötzig 5, Gleinig, Peterkova 7, Breczec 4

Auch interessant