Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Hitze nicht standgehalten: Balkon nach Wohnungsbrand in Leipzig einfach abgebrochen

Der Balkon ist nach dem Brand am Montagmorgen abgerutscht.

Der Balkon ist nach dem Brand am Montagmorgen abgerutscht.

Foto:

dpa

Leipzig -

Großeinsatz für die Feuerwehr im Leipziger Osten: Drei Menschen erlitten am frühen Montagmorgen bei einem Brand in der Senefelder Straße eine Rauchgasvergiftung. Für eine Katze kam die jedoch Hilfe zu spät: Sie konnte nur noch tot geborgen werden. Gebrannt hatte es im dritten Stock des Mehrfamilienhauses.

Doch noch während die Feuerwehrmänner mit dem Ausrollen der Schläuche beschäftig waren, krachte es plötzlich. Der Balkon im vierten Stock hatte der Hitze einfach nicht mehr standgehalten und war abgebrochen und auf den Austritt darunter gekracht. Verletzt wurde dadurch glücklicherweise niemand, das Feuer konnte zügig gelöscht werden.

Die Brandursache war zunächst unklar. Die Kripo ermittelt. Mehrere Wohnungen ist derzeit nicht bewohnbar. (spuk/dpa)



Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?