Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Autodiebstähle und Navi-Klau in Leipzig: Mehr als 80.000 Euro Schaden

Polizei

Die Polizei ermittelt in den Fällen der aufgebrochenen Autos in Leipzig.

Foto:

DPA

Leipzig -

Die Serie von Autoaufbrüchen in und um Leipzig reißt nicht ab. Allein zwischen Donnerstag und Samstag gab es neun Fälle. Dabei schnappten sich die Diebe nicht nur teure Navis - auch Autos wurden bei den Raubzügen gestohlen. Das meldete die Polizei am Wochenende. Der Gesamtschaden: Mehr als 80.000 Euro.

Türschloss geknackt, Auto kurzgeschlossen: So erbeuteten die Unbekannten in Schleußig einen VW-Multivan im Wert von rund 19.000 Euro und einen schwarzen Audi A6 im Wert von 8.000 Euro. Bei einem Audi A3 wurde das Navi ausgebaut. Schaden: 5.000 Euro.

Auch in Markkleeberg, Schkeuditz und Dölitz-Dösen schlugen Autoknacker zu. Ihre Beute: Navis, Lenkräder (circa 9.500 Euro Schaden), ein silbergrauer Mazda (Wert: 15.000 Euro), ein VW Caddy Maxi (Wert ebenfalls rund 15.000 Euro).

In Liebertwolkwitz knackten Unbekannte zwei BMW, schnappten sich die Navis und ein Tablet-PC. Laut Polizei lag der Schaden bei 11.500 Euro. (spuk)