Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt warnt: Abofalle lauert unter profi-kochrezept.de
20. January 2016
http://www.mz-web.de/23464546
©

Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt warnt: Abofalle lauert unter profi-kochrezept.de

Internet

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anahlt warnt vor Abzocke auf der Internetseite profi-kochrezepte.de

Foto:

Archiv/Lisker

Halle (Saale) -

Zahlreiche Internetseiten bieten heutzutage kostenlose Kochrezepte für jedermann an. Nun warnt die Verbraucherzentrale Sachsen-Anahlt vor dem virtuellen Kochbuch www.profi-kochrezepte.de, wo vermeintlich kostenlose Rezepte angeboten werden, die den Verbraucher am Ende jedoch viel Geld kosten.

Anmeldung mit persönlichen Daten

Nach Darstellung der Plattformbetreiber haben Nutzer hier Zugang zu 20.000 Kochrezepten. Bevor man jedoch auf diese zugreifen kann, muss eine Anmeldung unter Angabe persönlicher Daten erfolgen. Wie die Verbraucherzentrale berichtet, hat sie bereits zahlreiche Beschwerden von Abnehmern erhalten, die nach ihrer Anmeldung schließlich eine Rechnung der Firma B2B Web Consulting GmbH aus Dortmund erhalten haben. Die geforderte Summe betrug jedes mal sage und schreibe 300 Euro. Denn durch Drücken des Buttons "Jetzt anmelden" seien die Verbraucher einen kostenpflichtigen Vertrag über einen „Datenbank-Zugang“ mit einer Laufzeit von zwei Jahren eingegangen.

Kleiner, unscheinbarer Hinweis

Nach Auffassung der Verbraucherzentrale hat hier eine Vertragsfalle zugeschlagen: Der Hinweis auf einen kostenpflichtigen Vertrag ist dabei nur klein und unscheinbar am Rande der Internetseite im Fließtext versteckt. Das Angebot der B2B Web Consulting GmbH richte sich laut (kaum wahrnehmbaren Hinweisen) angeblich nur an „Firmen, Gewerbetreibende, Vereine, Handwerksbetriebe, Behörden oder selbständige Freiberufler“. Tatsächlich ist eine Anmeldung aber auch für Privatpersonen möglich.

Keine Zahlungspflicht

Aufgrund des versteckten Kostenhinweises und des fehlenden klaren Bestell-/ Kaufen-Buttons besteht für Verbraucher, die sich auf der Internetseite profi-kochrezepte angemeldet haben, keine Zahlungspflicht. Der Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrages im Internet setzt voraus, dass der Bestellvorgang so gestaltet ist, dass der Verbraucher mit seiner Auftragsvergabe ausdrücklich bestätigt, dass er sich zu einer Zahlung verpflichtet. Dazu dient der Bestellbutton. Dieser muss mit den Worten "kaufen", "zahlungspflichtig bestellen" oder einer gleichartigen, eindeutigen Formulierung gekennzeichnet sein und die Verbraucher müssen klar auf entstehende Kosten hingewiesen werden. Falls Online-Anbieter diese gesetzlichen Vorgaben nicht einhalten, kommt kein Vertrag zustande. Es gilt also Entwarnung für Betroffene, denn sie müssen dementsprechend nicht zahlen und können die Rechnung einfach ignorieren. (mz/elik)