Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Fußball-Kreispokal-Viertelfinale: Entschluss kurz vor Anpfiff

Ein neues Duell zwischen Emseloh (blau) und Großörner gibt es am Samstag.

Ein neues Duell zwischen Emseloh (blau) und Großörner gibt es am Samstag.

Foto:

Ralf Kandel

Sangerhausen -

Das am Sonnabend gespielt wird, scheint festzustehen. Ebenso klar ist, dass sich die Landesklasse-Vertretungen von Eintracht Emseloh und Rot-Weiß Großörner um den letzten freien Platz im Halbfinale des DFB-Kreispokals Mansfeld-Südharz im Fußball bewerben. Und dass Schiedsrichter Holger Bleck die Partie leiten wird.

Das war’s dann aber auch schon mit den Fakten. Völlig unklar ist nämlich zur Zeit noch, wann und wo das Kreispokal-Viertelfinalspiel am Sonnabend über die Bühne gehen wird.

„Wir spielen auf jeden Fall“, sagt Emselohs Fußball-Chef Peter Müller. Und fügt ebenso resolut hinzu: „Wenn es am Sonnabend nicht in Emseloh geht, wechseln wir auf den Kunstrasenplatz nach Riestedt.“

Dann aber wird nicht - wie ursprünglich für das Duell in Emseloh geplant - 13 Uhr, sondern bereits 11.30 Uhr angepfiffen.

Die Entscheidung darüber fällt entweder heute Abend oder erst um 9 Uhr am Sonnabendvormittag. „Da müssen wir das Wetter abwarten. Wir haben den Platz in Emseloh jetzt gewalzt und auf Vordermann gebracht. Wenn dann Mistwetter ist, pflügen wird den doch wieder komplett um. Wir müssen abwarten“, betont Peter Müller dazu.

Dieses „Abwarten“ wiederum gefällt dem Kontrahenten Rot-Weiß Großörner überhaupt nicht. Steffen Heyer, Trainer der Landesklasse-Vertretung, sagt dazu: „Wir müssen doch irgendwie rechtzeitig planen. Ich habe Schichtarbeiter in der Mannschaft, die müssen sich doch einrichten können. Ich weiß nicht, wie das gehen soll, wenn erst am Sonnabendvormittag eine Entscheidung fällt. Das ist doch alles Kokolores.“

Eins stellt Heyer allerdings auch klar: „Ich weiß zwar noch nicht, wie ich elf Mann zusammenkratzen soll. Aber wir werden das Beste daraus machen“, sagt er. Und dann fügt der Rot-Weiß-Coach ebenso resolut hinzu: „Gespielt wird auf jeden Fall.“

Wenigstens darüber herrscht zwischen Emseloh und Großörner Einigkeit. (mz)