Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | Testspiel von SV Stahl Thale: Neulinge geben starken Einstand
02. February 2016
http://www.mz-web.de/23568818
©

Testspiel von SV Stahl Thale: Neulinge geben starken Einstand

Stahl-Neuzugang

Stahl-Neuzugang Andy Soyk machte im ersten Testspiel nach der Winterpause gegen Eintracht Osterwieck beide Tore.

Foto:

Detlef Anders

Thale -

Der SV Stahl Thale hat sein erstes Testspiel auf Rasen absolviert. Beim Spiel in Wernigerode gegen den Landesklasse-Dritten Eintracht Osterwieck konnte die Landesliga-Elf mit 2:1 aber nur knapp gewinnen. Die Tore besorgte Winter-Neuzugang Andy Soyk, der aus Eisleben kam und nach Aussage von Trainer Ingo Vandreike einen gelungenen Einstand feierte. „Er hätte auch noch ein drittes Tor machen können“, stellte Vandreike gestern fest. „Aber als neuer Spieler hat er sich gut reingespielt.“

Seit 14 Tagen steht die Thalenser Landesliga-Elf bereits wieder im Training. „Wir machen Kraft- und Konditionstraining. Das hat man gemerkt, ab der 60. Minute wurden die Beine schwer“, schilderte der Trainer. Das Spiel in der ersten Halbzeit habe gut ausgesehen. Artjoms Lonscakovs verpasste eine Großchance nach einer Ecke schon in der Anfangsphase knapp. Eine Chance von Steven Rentz vereitelte Osterwiecks Keeper Malte Theuerkauf, Soyk verfehlte knapp. Zwischendurch landete ein Schuss von Osterwiecks Spielmacher Denny Sondergeld am Thalenser Querbalken, ein weiter Eintracht-Freistoß von Steve Elle fand keine Abnehmer. Soyk nutzte dann eine Vorlage von Kai Rathsack zum 1:0 (31.). Kurz danach rettete Stahl-Keeper Nico Picek gegen Elles Kopfballchance, ehe Soyk zum zweiten Mal traf (36.). Kurz vor der Pause hatte Rathsack das 3:0 auf dem Fuß, doch Theuerkauf klärte zur Ecke.

Nach der Pause verloren die Thalenser ihren Spielfluss. Vandreike sah die Ursache in Auswechslungen und Umstellungen im Team, weil er einige Spieler auf anderen Positionen sehen wollte. Die Oster-wiecker haben gezeigt, dass sie gute Fußballer in ihren Reihen haben. Sondergeld konnte mit einem Sonntagsschuss aus der Distanz auf 1:2 (59.) verkürzen. „Sie hatten auch Chancen auf den Ausgleich“, erklärte Vandreike. „Aber das Ergebnis geht so in Ordnung.“ „Zum Ende der Partie wäre sicher auch ein Unentschieden nicht unverdient gewesen, doch Thale schaukelte das Ergebnis über die Zeit“, kommentieren die Gastgeber auf ihrer Webseite das Ergebnis.

Ingo Vandreike war auch mit der Leistung des zweiten Neuen, Michael Umgelder, zufrieden. Er habe das, was er in den zwei Wochen Training abgeholt hat, bestätigt. Er hab sich zweikampf- und laufstark gezeigt und schon versucht, das Team zu dirigieren, obwohl es das erste Mal so zusammenspielte. „Das, was ich mir von ihm erhofft habe, hat er angedeutet.“

Für die Thalenser gibt es am Sonntag um 14 Uhr bei Germania Wernigerode das nächste Testspiel. Am 13. Februar gastiert Thale beim MSV Eisleben und am 20. Februar bei Vandreikes Heimatverein, dem TSV Edemissen aus der Kreisliga Northeim-Einbeck. „Mein Bruder kickt da heute noch“, freut er sich schon auf das Wiedersehen. (mz/dan)

Thale: Picek, Tietze, Michaelis, Könnecke, Zawihowski, Rathsack, Rentz, Soyk, Umgelder, Kaye, Lonscakovs (Klöppel, Lippert, Broders).