Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

SV Merseburg 99: Erneuter Neustart für Mustapha Amari

Amari

Mustapha Amari

Foto:

Schulz

Merseburg/Halle (Saale) -

Nach Nikola Odovic holt der Verbandsligist Merseburg 99 mit Mustapha Amari einen weiteren Ex-Spieler des VfL Halle 96. „Jeder weiß, welches Potenzial in ihm steckt. Er kann uns zum Aufstieg führen“, sagte Marko Zenau. Die Probleme, die Amari bei seinen früheren Vereinen hatte, wollte der 99-Trainer, der früher auch den Ligakonkurrenten 1. FC Bitterfeld Wolfen trainierte, nicht weiter kommentieren: „Ist mir egal.“

Nachdem Mustapha Amari den Durchbruch beim Halleschen FC aufgrund von Gewichts- und Einstellungsproblemen nicht geschafft hatte und auch beim VfL durchgefallen war, ist er nun offenbar bereit für einen erneuten Neustart. Allerdings: Einfach so auf den Reset-Knopf drücken kann der 21-jährige Deutsch-Algerier nicht. Um wieder konkurrenzfähig zu werden, muss er einiges tun. Bei Merseburg 99 kann er sich im anstehenden Trainingslager in Tschechien beweisen. Mit dabei ist dann auch Michael Gohla. Er wechselte in der Saison 2014/15 vom 1. FC Bitterfeld-Wolfen nach Merseburg. Am 5. Juni treffen beide Mannschaften wieder aufeinander. (mz/maz)