Vorlesen

Gala «Ein Herz für Kinder»: Prinzessin Mette-Marit sammelt Geld im Fernsehen

Uhr

Schüchtern lächelt die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit auf dem Roten Teppich in Berlin. (FOTO: DPA)

Die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit und weitere Prominente haben bei der „Bild“-Gala „Ein Herz für Kinder“ Spenden für hilfsbedürftige Kinder gesammelt. Zu ihrem ersten Live-Auftritt im deutschen Fernsehen kam die Prinzessin als letzte über den roten Teppich ins Axel-Springer-Haus in Berlin-Kreuzberg.
Drucken per Mail
Berlin/dpa. 

Mette-Marit sollte im Laufe der Sendung mit dem „Goldenen Herzen“ für ihr Engagement für Kinder und gegen Aids ausgezeichnet werden.

Viele Prominente zeigten sich vor der Sendung tief bewegt von dem Amoklauf in einer Schule in der US-Kleinstadt Newtown. „Es liegt ein Schatten über der Veranstaltung“, sagte der Schauspieler Herbert Knaup. Während der Sendung sollte den Opfern in einer Schweigeminute gedacht werden.

Neben der Gedenkminute sollte zur Hälfte der Sendung ein Einspieler mit Bildern aus Newtown eingeblendet werden. Zum ersten Mal moderierte Jörg Pilawa die Spendengala. In den vergangenen elf Jahren begrüßte stets Thomas Gottschalk die prominenten Gäste, die während der Sendung Hilfsprojekte vorstellen oder als Spendensammler an Telefonen sitzen.