Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Flüchtlinge in Anhalt-Bitterfeld: Zwei Gemeinschaftsunterkünfte

In Anhalt-Bitterfeld gibt es zwei Gemeinschaftsunterkünfte, in Friedersdorf und Marke. Sie haben eine Gesamtkapazität von 390 Plätzen, davon sind 366 belegt.

In kommunalen Wohnungen stehen insgesamt 262 Plätze in 60 Wohnungen zur Verfügung. Der Landkreis hat sich für die dezentrale Unterbringung entschlossen. 198 dieser Plätze sind bereits belegt. Der Hauptanteil der Flüchtlinge, die in Wohnungen untergebracht sind (50 Prozent), kommt aus Bosnien, dem Kosovo und Serbien.

Seit diesem Jahr liegt die Zuständigkeit für die Flüchtlinge nicht mehr beim Sozialamt, sondern beim Ordnungsamt, das auch für Ausländerrecht zuständig ist.


Das Wetter in Köthen: präsentiert:

Bilder