Jessen
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Jessen und dem Landkreis Wittenberg mit Annaburg, Elster, Prettin, Groß Naundorf, Klöden und der ganzen Region.

Vorlesen

Landkreis Wittenberg: Kinder sind bald als Sternsinger unterwegs

Uhr | Aktualisiert 30.12.2012 10:42 Uhr
Drucken per Mail
Dass die Sternsinger am Anfang des neuen Jahres auch in den Straßen der Elsterstadt zu sehen sind, ist längst kein ungewohnter Anblick mehr. Diesmal reihen sich wieder 13 Kinder der katholischen Heilig Geist Gemeinde Jessen in die weltweit größte Solidaritätsaktion "Dreikönigssingen" ein.
Jessen/MZ/AM. 

Dass die Sternsinger am Anfang des neuen Jahres auch in den Straßen der Elsterstadt zu sehen sind, ist längst kein ungewohnter Anblick mehr. Diesmal reihen sich wieder 13 Kinder der katholischen Heilig Geist Gemeinde Jessen in die weltweit größte Solidaritätsaktion "Dreikönigssingen" ein, an der sich bundesweit circa 500 000 Mädchen und Jungen beteiligen.

In den ersten Tagen des Januar 2013, etwa ab Mitte nächster Woche, werden sie in den Gewändern der Heiligen Drei Könige in Jessen unterwegs sein, um den Segen Gottes zu den Menschen zu bringen und für Not leidende Kinder in aller Welt zu sammeln.

"Segen bringen, Segen sein. Für Gesundheit in Tansania und weltweit!" So heißt das Leitwort der Aktion "Dreikönigssingen" 2013. Das aktuelle Beispielland ist das afrikanische Tansania. In dieser 55. Ausgabe vom "Dreikönigssingen" unter dem Generalthema Gesundheit wollen die Mädchen und Jungen vor allem deutlich machen, dass weltweit jedes Kind das Recht auf medizinische Versorgung hat.

1959 wurde die Aktion erstmals gestartet, die - wie bereits gesagt - inzwischen die weltweit größte Solidaritätsaktion ist, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2 200 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden. Im Januar 2012 waren in Jessen elf Mädchen und Jungen der Katholischen Heilig Geist Gemeinde in mehreren Gruppen bei Wind und Wetter unterwegs. Sie hatten am Ende der mehrtägigen Aktion stolze 1 548 Euro in ihren Sammelbüchsen. Das Motto lautete damals "Klopft an Türen, pocht auf Rechte". Damit sollte deutlich gemacht werden, dass die Rechte von Kindern auf der ganzen Welt respektiert und unterstützt werden müssen. Beispielland war Nicaragua.

Bildergalerien Jessen
Kontakt zur Lokalredaktion Jessen Markt 17-19
06917 Jessen
Tel.: (0 35 37) 20 47 10
Fax: (0 35 37) 20 47 19
E-Mail: redaktion.jessen@mz-web.de
MZ Jessen bei Twitter
zum Kontaktformular

Wetter-Videos
Lokalsport Wittenberg/Jessen
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.